#twittergrind – Tägliches Update zum Drachenlord am 28.01.2021

Bereits gestern in der Zeit um Mitternacht zeigte sich Winklers noch einmal von seiner ganz besonders “sympathischen” Seite. Wie ein kleines Kleinkind dem man sein Spielzeug weggenommen hat, schlug Winkler um sich.

  • Rainer: “Ja, das Intro für den DragonMonday wurde gemacht für mich, von der Person. Und dann wurden die Videos halt bestrikted. Ja, ich habe einen Strike oder eine Verwarnung bekommen dafür und das ist im Prinzip auch schon wieder alles. Es ist auch kein Schaden entstanden, denn ich habe dagegen Ding eingereicht und so weiter. Ist jetzt erst einmal vom Tisch. Ich habe das geklärt. […] Weitere Strikes werde ich nicht bekommen weil ich die DragonMondays einmal vorsichtshalber gelöscht habe.”

Ja wenn der Winkler “Ding und so weiter” eingereicht hat, dann wird es jawohl geklärt sein. Nicht.

Wie weit die Sache wirklich “vom Tisch” war, sollte sich noch später am Tag verdeutlichen.

  • Rainer: “Was ich jetzt weiter so machen werde, weiß ich noch nicht. Ich hatte ja gesagt, dass wenn sich nichts gravierendes ändern wird, werde ich am Sonntag meinen Kanal löschen. Und dieser Kanal wird erst einmal nicht gelöscht.”

Was für ein elendiger Lügner Winkler doch ist.

  • Rainer: “Das hat aber nichts damit zu tun, dass ich weiter mache. Im Prinzip ist deswegen so das ich den Kanal nicht lösche weil ich mir Filme gelöscht habe auch Youtube und ich nicht weiß was passiert wenn ich den Kanal lösche.

Fassen wir also zusammen: Winkler wollte vor ein paar Tagen noch sein altes Leben zurück und sieht die einzige Möglichkeit in einer Löschung seines Kanals. Nun löscht er diesen nicht, weil er dort Filme hat.

Wer ernsthaft weiterhin in Winkler ein “Opfer” sieht oder Mitleid hat, der soll sich in Behandlung begeben. Winkler will es so. Er will alles exakt so. Er braucht jede Form von Aufmerksamkeit.

Weiter wäre sich Winkler noch unsicher, ob er weiter Videos macht. Ein paar Minuten später kündigt Winkler dann bereits für Montag und Dienstag neue Videos an, unter anderem den DragonMonday und den TimeOfMeddl.

  • Rainer: “Ich weiß, dass viele nicht wollen, dass ich mit Youtube aufhöre, aber ich kann nicht immer auf alle anderen Rücksicht nehmen.”

Was für ein Bild Winkler von sich haben muss. Einfach nur noch krankhaft und völlig verzehrt. Als ob er jemals an seiner Nachbarschaft gedacht hätte, an die Polizisten und ihre Extraschichten oder seine zahlenden Abonnenten.

Ranger mit “Laber Stream heute” – Drachenlord Restream 28.01.2021

In der Nacht wurde es dann noch einmal dramatisch.

Laut Discord kündigte Winkler hier wieder maximal theatralisch das Ende seines Kanals an. Diese wäre jetzt “weg”.

Tatsächlich war der Kanal nicht aufrufbar, allerdings nicht “weg”. Das “leb wohl” war also wieder nur ein erneuter Schrei nach Aufmerksamkeit, eine Inszenierung vom Winkler, da der Kanal schlicht auf “privat” gestellt wurde.

Hier erneut der Unterschied. Eigene Löschung von einem Kanal:

Aktuell am 28.01.2021 beim Winkler:

Mit einem Klick wäre alles wieder da, wobei die Musikvideos aktuell weiterhin erreichbar sind. Und solange weiterhin die Möglichkeit einer Reaktivierung besteht, wird diese eher früher als später geschehen weil Winkler nicht ohne die Aufmerksamkeit leben kann.

Um 01:30 Uhr in der Nacht (wann auch sonst) startete dann der Kindergarten. Nicht einmal 12 Stunden hielt Winkler es aus, da sein Kanal zwischendurch mal erreichbar, mal wieder nicht. Immer mehr Videos gingen dabei wieder “online”.

Das Best Of Youtube zum Drachenlord am 28.01.2021

Demon mit Ende!?

Das Best Of Twitter zum Drachenlord am 28.01.2021

This entry was posted in #twittergrind, #youtubegrind and tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.