#twittergrind – Tägliches Update zum Drachenlord am 17.11.2020

Noch in der tiefsten Nacht haute Winkler wieder Snapchats raus:

Thema sind natürlich wieder die Hater. Diese würden sich durch den Wald zu ihm anschleichen und da sich Winkler “seit Jahren hier besser auskennt” möchte er den Hatern “demnächst mal ein bisschen auflauern mit ein paar Leuten”.

  • Rainer: “Mitten im Wald haben die gegen mich keine Chance.”

Hier ein Symbolbild:

  • Rainer: “Früher oder später werde ich euch mal mit ein, zwei Leuten auflauern und euch mal durch die Mangel drehen. Dann werden wir mal sehen, ob ihr noch darüber lachen könnt. […] Es ist ein Wunder, dass ich nicht längst irgendwelchen Idioten den Hals umgedreht habe.”

Dabei scheint Winkler bereits wieder vergessen zu haben, dass sein Nachbar für den Wald sich einmal eigenmächtig ein “Betreten verboten” aus dem Arsch gezogen hatte. Nuttenpreller_Rudi von der Drachenschanze dazu:

Und obwohl dieses “Verbot” durchaus ernst gemeint war, hielt dieser Witz damals keine paar Tage. “Dorfverbot”, “Waldverbot”, was denen da wohl noch einfällt? Das anhaltende Ergebnis vom kruden Rechtsverständnis der Bewohner kennen wir ja so oder so alle.

Tagsüber ging Winkler dann bei Youtube online und streamte WoW.

Und natürlich bleibt das in WoW nicht unentdeckt und Winkler wird mit Nachrichten bombardiert.

Winkler ist mit der Situation völlig überfordert und klickt manuell Nachricht über Nachricht weg.

Im Spiel selber passiert natürlich nichts und auch nach einer Stunde war Winkler weiter überfordert.

Irgendwann verfolgen ihn fast 20 Leute und Winkler hat keinen Bock mehr.

Und weil Winkler letzte Woche und um Halloween besonders faul war, wird jetzt ganz ungeniert gebettelt und die Wunschliste durchgehend thematisiert.

Mitten im Stream macht Winkler also ausführlichst Werbung für seine Wunschliste. Einen Ausschnitt davon stellt er sogar mit “Amazon liste im stream infos” als extra Video auf dem Hauptkanal online.

  • Rainer: “Ich glaube euch ist überhaupt klar was passieren würde, wenn ich mich wie andere Youtuber verhalten würde. Und ich habe mir überlegt, dass ich das mal den Monat über machen werde. Ich werde auf die Wunschliste 1.000 Sachen packen. Ich kann euch mal zeigen, wie das andere Youtuber machen.”

Wer kennt es nicht von Gronkh und Co? Gehen ja alle ständig auf ihre Wunschlisten ein. Ach, Moment, eigentlich gibt es keinen Youtuber, der so oft wie Winkler seine Bettelliste erwähnt. Alle anderen Youtuber haben ja reguläre Einnahmen und leben primär von ihrem Content, während Winkler bereits seit Jahren hauptberuflich Internetbettler ist.

  • Rainer: “Würde ich jedes Video meine Wunschliste oben einblenden, könnte ich alles machen. Mache ich aber nicht.”

Unter jedem Video, in jedem Stream, auf Younow, auf dem Blog:

  • Rainer: “Wenn man das einmal mit anderen Youtuber vergleicht – man kann es nicht vergleichen. Das könnt ihr nicht vergleichen.”

So ist es eben mit dem Narzissmus. Internetbettler Winkler sieht sich selbst als bescheidenen und genügsam. Er betonnte sogar noch, dass er stets auf den Preis bei seinen Wünschen achten würde.

Als das während er für Abos auf Youtube 50 € verlangt und zwei Bettellisten auf Amazon hat, wobei das Video mit den angekündigten Danksagungen bereits seit Monaten auf sich warten lässt.

Dazu hatte Winkler heute im Stream einen Abonnenten angeschnauzt weil dieser ihm angeblich eine Konsole schenkte, an welcher Winkler jedoch kein Interesse hat.

  • Rainer: “Sorry, ich habe kein Interesse an einer Playstation oder Xbox. Außer an einer Switch und die steht schon hier.”

Man kann es sich echt nicht mehr ausdenken.

Weiter mit der Wunschliste.

  • Rainer: “Ich mal überlegt, dass ich das mal diesen Monat mache. Ich werde irgendwie tausendmal am Tag einblenden und das die ganze Zeit.”

Also kein Unterschied zu sonst.

Die “Logik” dahinter ist natürlich schon ziemlich kaputt:

  • Rainer: “Die Hater machen mich dumm an weil ich etwas mache, was sie gerne machen würden. Und sie sind total neidisch drauf. Das ist der einzige Grund – wisst ihr Bescheid.”

Völliger Realitätsverlust.

ReUpload vom Drachenlord-Video “Amazon liste im stream infos”:

folgt

In der Nacht nahm die Wunschliste dann auch tatsächlich so langsam Fahrt auf:

Besuch gab es selbstredend auch noch.

Hier beschimpft Winkler die Besucher wieder unterem als “hässliche Hure” und versucht wieder Handys zu zerstören:

https://youtu.be/qnbPBY2hwq8

Als die friedlichen Besucher sich zurückziehen, brüllt Winkler wieder hinterher.

https://youtu.be/wRiei-vcg-w

Das Best Of Youtube zum Drachenlord am 17.11.2020

Das Best Of Twitter zum Drachenlord am 17.11.2020

This entry was posted in #twittergrind, #youtubegrind and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.