#twittergrind – Tägliches Update zum Drachenlord am 12.11.2020

Der Tag starte mit einem völlig verblendeten Artikel auf nordbayern.de.

Dort heißt es direkt im Teaser:

  • Nordbayern.de: “Trotz Lockdown Light kommen immer noch Menschen vor dem Haus des “Drachenlords” Rainer Winkler zusammen, rütteln am Zaun und beleidigen ihn – und halten sich zum Teil nicht an die Kontaktbeschränkungen. Die Polizei muss weiter Platzverweise und Anzeigen verteilen.”

Es müsste natürlich nicht “trotz” heißen, sondern “wegen dem Lock light kommen immer mehr Menschen” zur Schanze heißen.

Ein Großteil der Universitäten im Fernunterricht und Fitnessstudios, Clubs, Bars, Sportvereine – eigentlich fast alle Freizeitaktivitäten – aktuell geschlossen. Natürlich, wie hier bereits vor Wochen prophezeit, nimmt der Tourismus am ASB 8 aktuell stark zu.

Dazu zeigt ein weiteres Beispiel im Artikel, wie journalistisch sorgfältig dort gearbeitet wird, denn in der ursprünglichen Version vom Artikel hieß es:

  • Norybayern.de: ” Nach wie vor reisen laut Seebauer Personen aus dem ganzen Bundesgebiet sowie Österreich und der in den kleinen Emskirchner Ortsteil, den schon seit längerem eigentlich nur noch Bewohner betreten dürfen.”

Dies wurde nach Hinweisen im Kommentarbereich ohne Anmerkung oder Richtigstellung heimlich korrigiert und richtigerweise in ein “Durchfahrverbot für Ortsfremde” umgemünzt.

Warum man selbst beim Tippen des Satzes nicht merkt, dass ein dauerhaftes Betretungsverbot von einem Dorf niemals mit der Gesetzeslage in Deutschland konform gehen kann, zeigt wie völlig verzehrt das Meinungsbild von solchen Autoren ist. Nicht einmal über solche Dinge stolpert man bei der Berichterstattung über den Winkler dort selber – erschreckend!

Weiter:

  • Nordbayern.de: “Nach wie vor kommt es mehrmals pro Woche vor, dass Hater vor Ort sind, am Zaun rütteln und es zu Beleidigungen kommt”, sagt Rainer Seebauer von der Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken auf Nachfrage der WZ.”

Und hier ist der Grund: Es wird weiterhin das Narrativ vom Winkler übernommen und sogar gepusht, indem die überwiegend friedlichen Besucher als “Hater” tituliert werden – die Herr Winkler dann übrigens bereits im ersten und zweiten Lockdown ungestraft bespucken darf. Davon – Überraschung – natürlich nicht ein Wort im Artikel.

  • Nordbayern: “Für manche gehe es nur darum, den “Drachenlord” nicht nur digital, sondern auch mal in der Realität zu sehen.”

Und das ist auch absolut nicht verboten oder verstößt gegen irgendeine Regel, Bestimmung oder gar ein Gesetz.

  • Nordbayern: “[…] sie lassen sich auch von der Corona-Pandemie nicht abhalten.”

Warum sollte die “Corona-Pandemie” jemanden davon abhalten? Der Lockdown Light ist ja KEINE Ausgangssperre.

  • Nordbayern.de: “Dessen Youtube-Kanal hat übrigens 107.000 Abonnenten.”

Fun fact: Die Abos vom Winkler hingen ewig auf 106.000 fest und erst vorgestern rutschte der Zähler auf die 107.000 Marke. Da machte sich der Verfasser vom Artikel also immerhin die Mühe tagesaktuell vom Hauptkanal die Abonnentenanzahl in die Zeitung zu bringen, wohlwissentlich alle Besuchsvideos und Discordmitschnitte ignorierend.

  • Nordbayern.de: “Nach wie vor reisen laut Seebauer Personen aus dem ganzen Bundesgebiet sowie Österreich und der Schweiz in den kleinen Emskirchner Ortsteil.”

Winklers wiederholend menschenfeindliche Aussagen über Wien fanden selbstredend auch kein Gehör im Artikel. Warum auch? Diese würde ja nur das Narrativ der Polizei, der Behörden, der Gemeinde, den Anwohnern und der Medien vom armen, armen “Mobbingopfer” Drachenlord gefährden.

Passend zu dem realtitäsfernen Artikel tauchte heute ein neutrales Video von einem Jogger am Altschauerberg auf. Dieser joggte zufällig seine Runde an Haus 8 vorbei und war doch sehr über die schrille Alarmanlage erschrocken, da er sich nur auf der Straße bewegte.

  • Alarmanlage: “Wwiwiwiwiwiwiwiwiwiwiwiw.”
  • Rainer: “Schau zu, dass du Land gewinnt oder ich drehe dir den Hals um.”
  • Jogger: “Sagst einmal, was ist denn da los? Ich bin joggen.”
  • Rainer: “Halt die Fresse und verpiss dich, beweg dich.”
  • Jogger: “Ich stehe auf der Straße und ihre Alarmanlage geht los.”
  • Rainer: “HALT DIE FRESSE!”
  • Jogger: “Ich verstehe es halt nicht, erklären Sie es mir halt.”
  • Rainer: “Wenn man rumsteht und Leute belästigt.”
  • Jogger: “Ich bin gejoggt und dann ging ihre Alarmanlage los. […] Was ist denn los mit Ihnen?”
  • Rainer: “Verpiss dich!”
  • Jogger: “Wenn ich an einem fremden Haus vorbeigehe und die Alarmanlage losgeht, wenn ich auf der Straße stehe, dann verstehe ich das nicht ganz.
  • Rainer: “HALT DEIN MAUL!”
  • Jogger: “Und deswegen hätte ich das gerne erklärt.”
  • Rainer: “DAS IST MIR DOCH EGAL, WAS DU WILLST!”
  • […]
  • Jogger: “Erklären sie es mir halt.”
  • Rainer: “Weißt du, ich habe nur Hausschuhe an und die bleiben in dir stecken, wenn ich sie dir in den Arsch ramme.”
  • Jogger: “Warum drohen sie mir jetzt Gewalt an?”

Als Winkler keine Antwort darauf mehr weiß, versucht er einen Telefonanruf zu simulieren und antwortet dem Jogger nicht mehr.

  • Jogger: “Sie telefonieren? Warum geht ihre Alarmanlage los, wenn ich auf der Straße stehe. Das hätte ich gern gewusst. […] Das da oben ist sogar eine Sicherheitskamera.”

Winkler täuscht übrigens weiterhin ein Telefonat vor.

  • Jogger: “Ich finde das seltsam. Warum geht der Alarm los, wenn ich auf der Straße gehe. Wenn die Kamera auf die Straße filmt, dann sind sie rechtlich nicht so im grünen Bereich, gell?”

Winkler versteckt sich weiterhin hinter dem Sichtschutz und ist völlig überfordert mit der Situation.

Es endet, wie es enden musste:

Auch hier suchte Winkler wieder die Konfrontation und die Eskalation gegenüber einer völlig friedfertigen Person.

Wie man diesen permanenten Umstand in den Medien ignorieren kann, ist auch schon eine Leistung für sich.

Anderen Spaziergänger erging es da nicht viel anders:

Aber damit nicht genug. Winkler veröffentlichte auch heute wieder Snapchats von völlig friedlichen Besuchern.

(Unkenntlichmachung durch Dritte.)

Dabei steht das dort gezeigte Verhalten vom Winkler exemplarisch für alle anderen Besuche.

Typischerweise schürt Winkler hier das Feuer einmal mehr selber. Schließlich will er es doch. Mit geschultem Auge erkennt er inzwischen an Körperhaltung, Mimik und Stimmlage die Leute, denen er sich gegenüber ein großes Maul erlauben kann und an denen er seine angestauten Aggressionen ausleben kann.

  • Rainer: “Ihr Spasten! Halts Maul! […] Verpiss dich von meinem Grundstück oder ich schwöre dir, ich hacke dir deine Arme ab, wenn sie noch einmal auf meinem Grundstück sind. […] Nimm deine Maske und verpiss dich, du Hurensohn!”
  • Rainer: “Und du Stück Scheiße brauchst gar nicht weggehen, ich habe dich schon aufgenommen, du Bastard.”

Und dieses Verhalten stellt Winkler dann auch noch ins Netz! Und selbst bei diesem hochgradig asozialem Verhalten (und teils sogar strafbaren Handeln) sehen Polizei, Gemeinde und Medien in Winkler weiterhin das “Opfer”.

BackUp auf Twitter:

Wie es danach weiterging, muss Winkler vergessen haben auf Snapchat hochzuladen. Aber glücklicherweise haben die friedlichen Besucher ihn bei seinem täglichen “Kampf gegen Mobbing” festhalten können:

Erst gehen beim Winkler die Sicherungen durch:

Und dann wird er handgreiflich:

Ja, Bilder sagen in der Tat mehr als hundert Worte. Während der eine Besucher kein Wort sagt und sich im Rückwärtsgang befindet (und filmt), zieht sich der andere Besucher ebenfalls zurück und beteuert ständig, dass er gar nichts macht.

  • Besucher deeskalierend: “Ich mach doch gar nichts!” Komm, ich gebe dir die Hand. Ich mach doch gar nichts.”

Daraufhin versucht ihn mit der Faust zu schlagen.

  • Besucher deeskalierend: “Komm runter, komm bitte runter!”

Der hasserfüllte Blick vom Winkler sagt alles.

  • Besucher deeskalierend: “Ich mach nichts.”
  • Rainer: “GEH UND VERPISS DICH!”

Winkler lässt dabei seinen Aggressionen freien Lauf:

  • Rainer: “HALT DEIN MAUL!”
  • Besucher: “Lass mich mal bitte ausreden, ich finde das nicht schön.”

Darauf stürmt Winkler mit erhobener Faust auf den Besucher zu und wird hangreiflich:

https://twitter.com/Rita10566020/status/1326991049449988098

Kurzer Einschub an dieser Stelle: Und trotzdem wird der nächste Beitrag in den Medien das Narrativ vom armen Opfer Drachenlord weiter verbreiten.

  • Rainer: “Verpisst euch oder ich schwöre euch, ich mach euch beide kalt. Dich schaff ich locker!”
https://www.youtube.com/watch?v=R3KhfMH2rOk&feature=emb_logo

BackUp auf Twitter:

(Mehr vom Besuch auf Dailymotion.com.)

Das Verhalten eines freidrehenden Psychopathen – man kann es nicht mehr anders sagen.

Das Best Of Youtube zum Drachenlord am 12.11.2020

DaBrasTV – Best Of Exsl95 mit Exsl95 DRACHENLORD GESTRIKED? 🐉 | Exsl spricht über Drachenlord YouTube Videos

Das Best Of Twitter zum Drachenlord am 12.11.2020

This entry was posted in #twittergrind, #youtubegrind and tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.