#winklergrind – Best Of Web zum Drachenlord am 13.12.2019

Heute ließ Winkler die Bombe platzen. Die Andeutungen in den Let’s Plays, die konstant “neutrale Stimmung” im Stream, die wieder ausufernde Aggression bei Besuchern – die Erklärung ist jetzt da. Winkler muss Anfang des nächstes Jahres zur Agentur für Arbeit. Aber alles der Reihe nach.

Die erste illegale Rundfunkübertragung erfolgte heute gegen 14:50 Uhr, welche aber nach gut 17 Minuten – in denen absolut gar nichts passierte – der Technik zum Opfer fiel. Winklers fachmännischer Kommentar dazu:

  • Rainer: “HÄH? Warum bin ich gerade rausgeflogen.”

Rendern Hochladen mit Drachenlord Stream 13.12.2019 1/2 (ZUSAMMENFASSUNG) / 404 Error – Inhalt Not Found

Im zweiten Anlauf liest Winkler dann laut im Stream eine E-Mail vor, welche natürlich als Verarsche gedacht war. Der Hate würde ab sofort eingestellt werden, wenn Winkler dabei helfen würde den “Streamer” Storost “zu besiegen”.

Und anstatt diese völlig offensichtliche Verarsche als diese zu erkennen und zu ignorieren, steigt Winkler in seinen schier unendlichen Dummheit voll drauf ein.

  • Rainer: “Habt ihr sie noch alle? Wisst ihr, wer ich bin? IHR PISSER KÖNNT MICH MAL! Hated mich von mir aus weiter, ich werde euch einen Scheißdreck helfen dabei jemanden anderen auf die Eier zu gehen. Wenn ich könnte, würde ich euch alle durch die Bank weg in den Knast stecken. […] Ihr solltet vielleicht einmal eurer psychisches, geistiges Niveau beim Psychiater untersuchen lassen weil anscheinend seid ihr nicht ganz sauber da oben.”

Lustige Besucher veranstalten dann noch ein kurzes Hupkonzert vor der Schanze. Auch auf diese Aktion steigt Winkler voll drauf ein.

  • Rainer: “Meint ihr, dass juckt mich? Ihr belästigt damit nicht mich sondern die gesamte Nachbarschaft. Ich habe meine Musik an und wenn ich meine Musik an habe – jetzt gerade ist sie natürlich aus – dann höre ich das noch nicht einmal.”

Es folgen diverse Beleidigungen in Richtung der Hater und ein Anruf bei der Polizei wegen dem Hupkonzert.

Winklers Plan B bei einem Lottogewinn wäre übrigens die Auswanderung auf einer einsamen Insel. “Irgendwo wo mir die Hater nicht so einfach auf den Sack gehen können.”

  • Rainer: “Am besten wäre es im Lotto zu gewinnen und mir meine eigene Insel zu kaufen. Und dann auf dieser alles herrichten, gleich meine eigenen Gesetze machen und ich kann dann so leben, wie ich will. Das wäre es doch.”

Mehr Narzismus geht kaum!

Rendern Hochladen mit Drachenlord Stream 13.12.2019 2/2 (ZUSAMMENFASSUNG) / e-m@il für Dich

Kurz vor Mitternacht erscheint auf einem Freitag dann das, was sich alle Zuschauer wünschen. 30 Minuten Gesülze vom Winkler – Inhalt gleich null.

Einmal mehr ist es nur ein Standbild mit Ton. In “Drache Labert Part 14” packt Winkler dann auch wieder nur die immer gleiche Platte auf.

  • Rainer: “Es geht heute mal wieder um das Thema Mobbing oder Hating.”

Denn Winkler wird nicht müde zu betonnen, dass er mit und nicht vom Hate lebt. Stein des Anstoßes ist mal wieder ein Besuch, wo “die Typen” “real Scheiße” gebaut hätten.

Es folgen 28 Minuten altbekannter Müll, anders kann man es schon nicht mehr formulieren. Winkler ist weiterhin unverständlich warum er vor Gericht “überhaupt bestraft wurde” für seine Taten.

Auf die E-Mail aus dem Stream geht Winkler dann auch wieder ein. Getreu dem Motto: Warum sich nur einmal verarschen lassen, wenn man sich auch doppelt zum Affen machen kann?

Neu ist allerdings, dass die Schuld für das Mobbing in Winklers Kindheit nun explizit an der Schule festgemacht wird. Früher gab Winkler den Lehrern ja bereits eine Teilschuld an seiner damaligen Situation, heute wird der Mangel an angeboten Clubs beziehungsweise AGs als die Ursache das Mobbing ausgemacht.

  • Rainer: “Aber vielleicht hätte man dann, wenn man wirklich zusammen in einem Club ist, vielleicht hätte es dann mehr Zusammenhalt gegeben. Wobei? Wisst ihr was? Ich glaube, ich labere Scheiße. Den Zusammenhalt hat es ja auch in der Klasse ja gegeben, nur halt nicht bei mir.

ReUpload vom Drachenlordvideo “Drache Labert Part 14”:

Kurz vor 24 Uhr erscheinen dann noch einmal über 30 Minuten Gelaber vom Winkler. In “Das war 2019” will Winkler die Frage klären, “was ist dieses Jahr alles passiert”.

Anfang 2019 hätte Winkler noch gut verdient bei Younow und daher war “am Anfang des Jahres noch alles ziemlich geil”. Dann kam die BLM, “obwohl ich gar nicht rundfunkpflichtig bin”. Trotzdem würde die BLM “immer noch keine Ruhe geben” und hätte Winkler inzwischen eine Strafe von “3.500 Euro” aufgebrummt.

  • Rainer: “Ist meiner Meinung nach kompletter Bullshit. Wenn ich die Möglichkeiten hätte, würde ich mir einen Anwalt nehmen und die BLM auf alles verklagen, was ich kann.”

Interessante Info, dass Winkler auf rechtlichen Beistand vollkommen verzichtet. Verleiht seiner Drohung mit Anzeigen gegenüber der Besucher gleich noch einmal richtig Nachdruck. ( ͡° ͜ʖ ͡°)

Die ersten zehn Minuten lässt Winkler erst einmal seinen gesamten Frust über die BLM aus. Diese hätte “eine juristische Schweinerei” begangen und die “BLM sollte definitiv abgeschafft werden”. “Ich habe mir keine Lizenz geholt, weil ich keine benötige.” An seiner “finanziellen Schieflage” trägt einzig und allein die BLM die Schuld.

  • Rainer: “Ich persönlich hoffe, dass das irgendwann vor Gericht landet […] und ich dann die BLM komplett nass machen kann. […] Wenn die BLM unbedingt meint. Ich habe denen zuletzt auch noch einen Brief geschickt und denen hundertmal versucht entgegen zu kommen, mit tausend verschiedenen Sachen.”

Selbstgerechter geht es kaum!

Pornhub und HerrNewsTime sind die nächsten Themen. HerrNewsTime wäre auch weiterhin “eine klickgeile, kleine Bitch”.

Bei der Gerichtsverhandlung “am Anfang des Jahres, im April” wundert Winkler am meisten, dass “der Kinski” davon wusste und dort auftauchte. Das Geheimnis hofft er allerdings noch lüften zu können.

Die veröffentlichten Songs werden aufgezählt, wofür sich Winkler lobbt. “Vielleicht kommt noch ein siebter Song dieses Jahr.”

Interessant wird es dann im August, also Winklers Geburtstag.

  • Rainer: “An diesem Tag war ich dezent angepisst. Ja, weil mein ganzer Geburtstag schon ziemlich beschissen gelaufen war und ich an dem Tag sowieso schlecht drauf war. Es war einfach durch die Bank weg komplett scheiße. Es waren Beamte bei den Hatern gestanden, in zivil, die mir letzten Endes eines reinwürgen wollten oder auch reingewürgt habenweil ich halt auf die losgegangen bin, anstatt das die dazwischen gegangen sind. Was soll ich dazu sagen? Das letzten Endes – meiner Meinung nach – wieder kompletter Bullshit. Aber … das ist halt einfach so. Da sieht man, wie ich mal wieder behandelt werde.”

Wieder geht es nicht selbstgerechter! Winkler geht auf Beamte in zivil los und suhlt sich hinterher in der Opferrolle. Realitätsverlust pur.

Es folgt die Bombe:

  • Rainer: “Ab Ende des Jahres beziehungsweise Anfang nächsten Jahres bin ich als Gewerbe unfähig eingestuft, was bedeutet, dass ich meine Gewerbelizenz verliere. Das bedeutet im Klartext, dass ich […] erst in zwei Monaten meine Gewerbelizenz wieder beantragen darf. Kann auch nach drei Monaten dann erst wieder meine Videos machen. Geht aber auch erst dann, wenn ich meine Schulden bis dahin abgearbeitet habe.”

Es wird noch besser:

  • Rainer: “Ich werde nach wie vor meine Streams machen, ich werde nach wie vor meine Videos machen, aber ich darf kein Geld mehr verdienen damit.

Bitte festhalten. Die richtige Bombe kommt erst noch:

  • Rainer: “Vermutlich werde ich es so machen, dass ich die Auszahlungen einstellen werde. Das heißt, dass sich das Geld zwar ansammeln kann, ich aber kann es mir nicht auszahlen lassen, da ich sonst als Gewerbe, als illegal gelte. Wenn ich dann wieder als Gewerbe angemeldet bin, kann ich mir das vielleicht auf einen Schlag auszahlen lassen.”

Wer kennt es nicht? Beispielsweise wird mir mein Gewerbe als Kioskbetreiber untersagt. Die Lösung ist dann, dass ich mir einfach kein Gehalt auszahle und mein Gewerbe weiter betreibe. Logisch, oder?

Die Schuld für die Untersagung seines Gewerbes sieht Winkler übrigens bei der BLM und beim “20.8.”

Winkler macht die ganze Nummer übrigens nur jetzt schon öffentlich weil er keine anderen Ausweg mehr weiß. “Ob man vielleicht gemeinsam eine Lösung findet.” Tipp: Die Lösung wäre nach wie vor sich einfach zu löschen und einer regulären Tätigkeit nachzugehen – wie sie es seit sieben Jahen bereits ist!

  • Rainer: “Oder ob ich letzten Endes meine Videos zum Hobby machen kann und meine Hobby eben ein und für alle Mal nicht mehr mein Beruf sein kann.

Die Pläne für 2020 lauten also:

  • Rainer: “Anfang Februar wird es wohl darauf hinauslaufen, dass ich mich wieder beim Arbeitsamt melden muss. Und dann können sich die Hater dick ins Fäustchen lachen weil ab dem Zeitpunkt bin ich tatsächlich ein Hartzer. […] Vielleicht sehen wir uns im nächsten Jahr wieder, vielleicht auch nicht. […] Ich werde weiterhin kämpfen. Auch wenn es vermutlich ein und für alle Mal vorbei sein wird.

BESIEGT!

War also nicht die beste Idee vom Winkler sich mit der BLM anzulegen. Auch der 20.8. und diverse andere Aktion haben ihre Wirkung im nachhinein also nicht verfehlt.

2020 startet Winkler also mehrfach verurteilt, auf Bewährung und mit einem massiven Berg an Schulden in die Schienen der sozialen Sicherung. Es wird das Jahr des Drachen, ganz sicher.

ReUpload vom Drachenlordvideo “Das war 2019”:

Winklers Henkersmahlzeit heute: Karpfenchips:

Bettelei auf Amazon darf natürlich nicht fehlen:

Fast schon nebensächlich wirken da die letzten Rettungsversuche vom Winkler. Völlig verzweifelt versucht er noch über Youtube an Geld zu kommen:

Dass das völlig aussichtslos ist, will sich Winkler noch nicht eingestehen. Er scheint den Ernst der Lage auch jetzt noch nicht begriffen zu haben.

Für alle anderen wird der 13.12.2019 als verfrühtes Weihnachten in Erinnerung bleiben.

Winkler wird zum Amt müssen, er wird knien und Demut zeigen müssen. Winkler ist besiegt!

Das Best Of Youtube zum Drachenlord am 11.12.2019

Rendern Hochladen mit Drachenlord Stories (UNCUT): Bauernhof

Das Best Of Twitter zum Drachenlord am 13.12.2019

This entry was posted in #twittergrind, #youtubegrind and tagged , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.