#winklergrind – Best Of Web zum Drachenlord am 24.09.2019

Um 4 Uhr in der Früh erscheint auf Winklers Hauptkanal mit “Patreon ist tot” die erwartete Reaktion auf die Löschung seines Patreonaccounts.

Wegen “Zeit, Müdigkeit” und “einfach aus Bequemlichkeit” gibt es nur ein Standbild mit Audioaufnahme.

Letztendlich ist laut Winkler der Account weg “weil die Hater” ihn “angezeigt” hätten, da “in den Gesetzen von Patreon” etwas von “Gewaltverbrechen” steht. In Winklers Augen wäre er jedoch überhaupt kein Verbrecher – er hätte lediglich sein Leben und sein Haus verteidigt. Einmal mehr tragen also andere Personen die Schuld an Winklers Situation. Selbst sein Versagen in Let’s Play wälzt er inzwischen komplett auf “die Hater” ab:

Weiter hätten sich die Hater ja ins eigene Fleisch geschnitten weil nun weniger Mett kommen würde. Winkler persönlich würde die Löschung vom Account jedenfalls “gar nicht wehtun”.

Unter dem Video ist selbstverständlich der gelöschte Patreonaccount (ebenso wie der Merchshop) weiterhin verlinkt:

ReUpload vom Drachenlordvideo “Patreon ist tot”:

Wenn man nun einmal die “Arbeitswoche” seit dem “Kanal Trailer” Revue passieren lässt, kommt man auf drei Videos. Davon waren zwei über Hater und das obwohl es ja laut Trailer weniger über Hater kommen sollte. Man könnte also fast den Eindruck gewinnen, dass Winkler keine anderen Themen hätte.

Es folgte um 13:19 Uhr eine weitere illegale Rundfunkübertragung.

Dabei sprüht aus Winkler die pure Lebensfreude:

Winkler geht auch heute in einer Tour auf den Chat ein. Seine Versuche es mit der BLM “zu klären” fruchten aktuell gar nicht mehr.

  • Rainer: “Ich kriege ja schon wieder keine Antworten mehr, wenn ich da anrufe.”

Warum nur? Weder die Gesetzeslage oder Sachverhalt haben sich geändert. Dem Winkler auf Dauerschleife immer wieder es erneut erklären zu müssen, das geht selbst der BLM gegen den Strich.

Winkler selber braucht weiterhin dringendst Geld und daher folgt ein Wink mit dem Zaunpfahl. Man möge doch bitte etwas mehr im Stream spenden:

  • Rainer: “Ich bin am überlegen, ob ich mir das Remake Zelda Link Awakening kaufe oder ob ich das Geld aufspare und am Wochenende weggehe.”

Stromschulden? Isolierung? Zwangsgeld? Sparen für die kommenden Heizkosten? Nein, alles Fehlanzeige. Es wird ein weiteres Zelda werden.

Mit “Runda vom meim Grundstück” erschien bereits gestern ein informatives Video über Grundstücksgrenze vom Winkler.

Laut Video ist das Betreten des markierten Bereichs kein “Hausfriedensbruch” und die Warntafel reicht “nicht aus” um den befriedeten Besitztum zu kennzeichnen.

Peter Hansen mit Drachenlord – Runda vom meim Grundstück, Hausfriedensbruch? Erklärung

Winkler selber schoss heute einmal mehr den Vogel ab. Er wuselte wieder in seiner Schanze:

Hier ahnte man bereits Schlimmes. Und so kam es dann natürlich auch:

Damit wurde der “Fake” real:

Einfach unglaublich! Und natürlich nahm Winkler wieder das billigste Material überhaupt. Die Ritzen sind nicht abgedichtet, isoliert ist auch nichts und außen wird es auch nicht lackiert sein. Dazu wurden noch möglichst kleine Winkel verbaut:

Es wird also null Linderung bringen und nicht den Winter überstehen. Noch einmal: Es kommt weniger Luft in die Schanze und es kühlt trotzdem weiter aus – ein klassischer Winkler!

Hier sieht man Winkler noch mitten beim Wuseln:

Oder bereitet Winkler etwa die Schanze auf eine Zeit ohne ihn vor? Zum Beispiel weil er einfahren wird? ¯\_(ツ)_/¯

Aus der Gerüchteküche: Dieser “offene Brief” soll an zahlreiche Abgeordnete im Bundestag geschickt.

Der “Brief” geht noch weiter. Hier findet man den Rest als PDF. Was sich die Autoren von diesem nicht sonderlich professionellen Schreiben versprechen – man weiß es nicht.

Das Best Of Youtube zum Drachenlord am 24.09.2019

Joey Conrad mit Retro Ruiner langweilt mit Overlord – Part 21-22

Joey Conrad mit Rudis Schande schändet Borderlands 3 – Part 32-34

Das Best Of Twitter zum Drachenlord am 24.09.2019

 

 

 

Brojekt wurde in Kategorie #twittergrind, #youtubegrind gerendert und in , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. permalink.