#winklergrind – Best Of Web zum Drachenlord am 28.08.2019

Überraschend wenig Aktivität heute vom Winkler und daher wurde schon vermutet, dass der Winkler wieder ohne Strom in seiner Schanze hockt:

Zwischendurch wurde bekannt, dass Winkler sein “Merch-Shop” gehackt wurde.

Man erkennt aus der Tabelle, dass der Winkler allein diesen Monat über 10 Verkäufe in seinem Shop verbuchen konnte.

Insgesamt wurden Winkler seit dem 03.05.2018 (erster Verkauf) ca. 2066 € durch den Shop ausgezahlt. Interessant dabei ist, dass er sich diese Summe auf sein Paypalkonto zahlen lässt.

Ob und wie ehrlich das Finanzamt über diese Summe informiert wurde, kann sich ja jeder selber bei dem wegen Meineid vorbestraften Winkler denken.

Um Winklers Shop noch ein wenig Schwung zu verleihen, wurde neue Motive dort hochgeladen:

Um kurz vor 21 Uhr ging dann Winkler online und gab – wie erwartet – direkt seine Meinung zum verloren Shop preis.

Natürlich betonnte er erwartungsgemäß weit über 20 Minuten wie egal ihm dieser Hack doch wäre. Und eben weil es ihm so egal ist, sprach er immer und immer wieder über eben diesen Hack. Und nicht nur das. Da der Narzismus wieder maximal kickte, ging Winkler (wie bei den ständigen Leaks vom glühenden Speer) in die Offensive, denn unser Turbonarzisst muss um jeden Preis die vermeintliche Deutungshoheit haben:

  • Rainer: “Aber ganz ehrlich, soll ich euch einmal etwas sagen? Ich hab zwischendurch auch mal überlegt, ob ich dem mal einfach Zugriff auf meinen Account geben soll. Und wenn er alles löscht oder mir alles kaputt macht, ist es mir auch egal. […] Also um ehrlich zu sein, juckt mich das überhaupt nicht mehr.”

Dazu verdient sich Winkler mit seiner künstlichen Lache direkt einen Oskar:

Angeblich wüsste Winkler schon, dass ihn seit Wochen ein Hacker verfolgen würde. Dieser sei aber gewarnt, denn:

  • Rainer: “Umso länger du das durchziehst, umso schneller erwischen sie dich.”

Klingt logisch, oder?

Weiter meint Winkler noch, dass es überhaupt kein Hack gewesen wäre. Wäre es ein Hack gewesen, hätte der Hacker nämlich ganz sicher die Motive der Artikel vor Löschung des Shops ausgetauscht. Aber dies hätte der Hacker nicht gemacht und so war es kein Hack. Dass die Motive sehr wohl ausgetauscht worden, ignoriert der Winkler.

Ferner ignoriert Winkler, dass unter anderem Younow einen “gehackt” wurde.

Natürlich war damit auch Winklers Account und die damit verbundene E-Mail betroffen.

Hat Winkler sich gekümmert? Hat er sein Passwort geändert? Alles negativ.

Dafür ist der Shop weiterhin offline, weiterhin bei Youtube verlinkt und Winkler muss auf eine weitere Einkommensquelle verzichten.

Rendern Hochladen mit Drachenlord Stream 27.08.2019 (ZUSAMMENFASSUNG) / Der Merch-Shop Hack

In Altschauerberg selber ist man inzwischen schon zu geizig für ein neues Ortsschild geworden:

Dafür sucht die Polizei Mittelfranken “zivile Helden”:

Snapchat:

Das Best Of Youtube zum Drachenlord am 28.08.2019

Joey Conrad mit Drachenlord ist ein dummer Affe in Ancestors – Part 1-2

Das Best Of Twitter zum Drachenlord am 28.08.2019

This entry was posted in #twittergrind, #youtubegrind and tagged , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.