#twittergrind – Tägliches Update zum Drachenlord am 09.06.2019

Mit “Drache Labert Part 6 Gedanken” erscheint heute ausnahmsweise einmal kein neues Video Pornhub, nein, heute erwischte es den Hauptkanal. Dabei setzt Winkler auf sein altbekanntes Erfolgsrezept: Standbild aus 2014 und Audioaufnahme.

Gleich vorweg: Es ist die ewig gleiche Platte wie immer. Rainer ist nicht derjenige, “letzten Endes” versteht er die Hater nicht und er nimmt nur deswegen keine Hilfe von anderen Menschen an weil er seine Probleme nicht anderen Menschen auflasten möchte.

Thematisch geht es ab der ersten Minute – worum auch sonst – um Rainer und die Hater. Dabei drückt Winkler sein Unverständnis über “die Idioten” aus, die ihn besuchen und warnt sie direkt. Die Besucher könnten nämlich auch “sehr schnell vom Täter zum Opfer werden”.

Über die Besucher würde Rainer angeblich “sehr viel nachdenken”. Dabei würde er sich unter anderem diese Fragen stellen:

  • Rainer: “Wie ist die Person vielleicht aufgewachsen?”
  • Rainer: “Mama und Papa vielleicht nicht zu Hause gewesen? Vielleicht gearbeitet?”
  • Rainer: “Wie ist sein Leben gewesen?”

Hier einmal ein Realitätsabgleich:

Winkler inszeniert sich als großer Denker:

  • Rainer: “Ich habe immer versucht mich in andere hineinzuversetzen.”

Plötzlich kickt der Narzismus wieder hart:

  • Rainer: “Letzten Endes frage ich auch trotzdem immer, was andere Leute davon haben? Vielleicht bin ich deswegen auch so empathisch?

Ich, ich, ich, ich, ich:

  • Rainer: “Ich meine ich habe nie jemanden irgendwie angegriffen, ich habe real belästigt. Ich habe einfach nur mein Ding gemacht. Ich habe alles was ich gemacht habe virtuell gemacht.”

Und eben weil der Winkler “nie jemanden irgendwie angegriffen” hat, ist er mehrfach vorbestraft und darf sich demnächst erneut wegen gefährlicher Körperverletzung vor Gericht verantworten.

Ein Kommentar fasst das Video prima zusammen:

ReUpload von Drachenlord Video “Drache Labert Part 6 Gedanken”:

Gegen 13:00 Uhr folgt dann eine Serie von Streams.

Dabei trankt Winkler zu Beginn kräftig Mana und man erkennt sein Frühstück.

Kellogg Frosties aus dem Futtertrog – wer kennt es nicht? Die Road to 250 Kilogramm läuft.

Es folgen diverse Interaktionen mit den Zuschauern, der Stream ist damit de facto redaktionell journalistisch gestaltet und fällt unter der Verbot der BLM.

  • Rainer: “Junge, pass lieber auf, dass das nicht nach hinten losgeht. Es sind schon ganz andere hier hergekommen. Danke für das Gespräch, du Wichser. Jetzt wirst du direkt gebannt, du Lutscher.”

Die Polizei wird auch wieder wegen Besuchern gerufen. Ansonsten sinkt Rainer wieder fleißig mit. Ihm ist jedoch irgendwann langweilig ohne Ende, daher wirft er mit einem Ball hin und her und steht dafür sogar extra auf.

Es folgen zwei Streamabbrüche.

Dann interagiert Rainer wieder im dritten Stream direkt mit dem Chat:

  • Chat: “Rainer weißt du noch als Unheilig Kommerz war?”
  • Rainer: “Ich kannte sie schon bevor sie Kommerz waren.”

Ist ihm vermutlich einfach rausgerutscht – bleibt aber wieder eine verbotene Interaktion mit seinen Zuschauern. Theoretisch wäre allein damit jetzt das Zwangsgeld an die BLM fällig, aber die BLM wird lieber noch zehn Briefe schicken. Die wichtige Fragen bleiben dabei jedoch unbeantwortet:

Winkler geht nun immer mal wieder offline und kommt dann erneut online. Es folgen weitere Interaktionen:

  • Rainer: “Wie kommt ihr alle darauf, das ich Liebeskummer habe?”

Auch Rainer:

  • Rainer: “Ach cool, meine Bestellung kommt morgen.”

Rainer langweilt sich weiter:

  • Rainer: “Genau genommen suche ich gerade ein neues Hintergrundbild für meinen Computer. Eigentlich bin auch ein ziemlicher Vollhonk. Ich kann euch auch zeigen was ich treibe.”

Ansonsten war es wirklich sehr langweilig:

Die Finanzen:

[14:37] [YN] Streamende. Dauer: 1h 29min Einnahmen: $6,44 ($2,02/h) User geblockt:10 ⌀ Zuschauer: 59

Bisher in diesem Monat: 14 Streams, ca. $21,36 zzgl. Abos

Zusammenfassung vom Drachenlord Stream vom 09.06.2019 von Rendern Hochladen:

An dieser Stelle muss man dem Winkler jedoch auch einmal gratulieren. Durch seine typische Art scheint er sämtliche Barrenspender vergrault zu haben, sogar Hagen lässt sich nicht mehr blicken.

Ungefickt und unbezahlt geht es also demnächst ab in die 30er – der August kann kommen!

Am morgigen Feiertag wird sicherlich noch mehr Besucher zum Winkler verschlagen:

Vielleicht kommt ja auch der ein oder andere Besucher wegen der Wohnung auf Ebay-Kleinanzeigen:

Brojekt wurde in Kategorie #twittergrind gerendert und in , , , , , getaggt. permalink.