#twittergrind – Tägliches Update zum Drachenlord am 26.04.2019

Da die BLM ja jetzt eh im Wochenende ist, streamte der Winkler heute direkt erneut. Kurz vor 24 Uhr folgte quasi eine nathlose Fortsetzung des gestrigen Streams.

Musikalisch startet Winkler heute mit Enigma (Return To Innocence) und “motiviert” sich etwas später mit Digimon. Natürlich singt Rainer auch hier wieder schief mit.

In seiner Kinderdisco beklagt Winkler dann den Verfall der deutschen Sprache und der Sitten im Allgemeinen:

  • Rainer: “Wenn du eine Frau nicht anständig beim Namen oder als Frau bezeichnen kannst, dann hast du hier nichts verloren. Ein bisschen Respekt, wenn man mit Menschen umgeht. Und nicht hier irgendwie abwertende Begriff wie Mulle, Olle oder weiß der Geier was. […] In der heutigen Sprache habe ich das Gefühl, dass die Höflichkeit immer weiter abnimmt.”

Wir erinnern uns:

Es folgte wieder viel Selbstlob. Angeblich wäre Rainer ein sehr, sehr bescheidender Menschen. Quelle: Rainer.

  • Rainer: “Eigentlich bin ich mit echt wenig zufrieden. Dass ich zufrieden und glücklich bin, braucht nicht viel. Musik, Essen und Trinken, ein bisschen Strom für meine Sachen, meine Spiele. Damit bin ich zufrieden, mehr will ich nicht vom Leben. Vielleicht noch eine Freundin.”

Auch hier erinnern wir uns:

Der selbsternannte Kämpfer gegen Mobbing gibt zu, dass er als Kind ein Problem war.

  • Rainer: “Kinder die gemobbt werden sind in der Schule meistens schlechter. Entweder sie gehen nicht in die Schule weil sie Angst haben oder Angst vor Ablehnung haben. Und darunter leiden die Noten. Das Schlimmste daran ist, dass dann die Lehrer nicht begreifen. Die meinen das sind einfach dumme Schüler oder einfach nur dumme Menschen, die da nicht in der Lage sind das zu begreifen. Aber anstatt herzugehen und das Mobbing zu unterdrücken, werden dann die gemobbten Schüler auch noch Lehrer, der sie eigentlich beschützen sollte, angegriffen. Das habe ich auch in der Schule erlebt. Das ist krank, weil die Lehrer gar nicht in der Lage sind darüber nachzudenken, woran das überhaupt liegt, dass der Schüler irgendwas nicht hinkriegt. Klar, es gibt auch einfach die schlicht und ergreifend Faulen. Aber jemand der gemobbt wird, ist nicht zwangsläufig jemand der faul ist.”

Fanmanagement:

  • Rainer: “Wenn du mich arrogant findest, verpiss dich. Arschlöcher kann ich hier nicht gebrauchen.”

Zum Ende hin behauptet Rainer noch, dass “die Haiter” vor fünf Jahren “weit aggressiver” gewesen wären. Beim Schluss vom Stream erkennt man dann ein inzwischen bekanntes Muster. Rainer beendet den Stream einfach kommentarlos. Anscheinend denkt er, dass eine fehlende Abmoderation es weniger wie ein Stream wirken lässt. Folglich muss die BLM Rainer gegenüber seine An- und Abmoderation als ein Kriterium für seine Rundfunklizenz genannt haben.

Monierte Rainer noch am Anfang vom Strean den Verfall der Sprache, so zeigt er doch am Ende deutlich, dass seine eigenen Aussagen nicht für ihn zu gelten scheinen. Doppelmoral par ex­cel­lence.

  • Rainer: “Alexa, stopp.
  • Alexa reagiert nicht.
  • Rainer: “Ich sagte gerade stopp, du blöde Drecksau.

Die Finanzen:

[00:45] [YN] Rundfunksendung beendet nach 1h 7min Bars: 12268 (davon 11633 Freespin) Einnahmen gemäß neuer Schätzung (ohne Abos): $44,09 ($39,06/h) User geblockt: 10 ⌀ Zuschauer: 118

Bisher in diesem Monat: 4 Streams, ca. $243,12 zzgl. Abos

Zusammenfassung vom Drachenlord Stream vom 26.04.2019 vom Panama City Playboy:

Ansonsten gab es heute nicht einmal mehr ein Let’s Play. Rainer ist schlicht wieder zu faul seine Verpflichtungen (es ist keine Arbeit) nachzukommen. Warum auch? Die Barren fließen ja weiter bei Younow, da die BLM anscheinend nur Briefe schreibt.

Brojekt wurde in Kategorie #twittergrind gerendert und in , , , , getaggt. permalink.