#twittergrind – Tägliches Update zum Drachenlord am 02.04.2019

Und da ist es passiert. Sekiro endet bereits mit “Partt 7” in einem Ragequit:

Zum Ende des Let’s Plays heißt es dann nur noch lapidar:

  • Rainer: “Ist ein gutes Spiel, aber es mir einfach zu schwer. Ich habe da echt keinen Bock drauf. Das ist genau der Grund warum ich kein Dark Souls spiele. Ich will kein Spiel haben bei dem ich mich dauern aufrege, weil ich nicht vorankomme, weil ich hundertmal beim gleichen Gegner verrecke. Ich will ein Spiel spielen weil ich einmal abschalten will aus der Realität. Deswegen sind mir Spiele wie Zelda, Yoshi’s Woolly World oder andere Spiele eigentlich lieber. Bei Mario kann ich ja noch verstehen wenn ich verrecke, weil ich dann irgendwo runtergefallen bin. Aber das Spiel? Das Kampfsystem ist einfach nur für den Arsch. Ich komme da überhaupt nicht klar.”

Übersetzung: Die Steuerung ist schuld und nicht Rainer selber – wie im echten Leben eben. Damit waren die gut 60 € für das Spiel also fast komplett für die Tonne. Hätte sich unser selbsternannter Gamer doch nur zwei Minuten Zeit genommen und sich über Sekiro vorher informiert.

Auf der anderen Seite, wieso sollte sich Rainer auch informieren? Einfach gewünschten Artikel auf die Wunschliste bei Amazon klatschen. Aktuellstes Beispiel ist eine DVD für über 200 €:

Ansonsten scheint Rainer wirklich sehr viel Zeit zu haben und schreibt weiter mit Drouuul:

This entry was posted in #twittergrind and tagged , , , . Bookmark the permalink.