#twittergrind – Tägliches Update zum Drachenlord am 01.04.2019

Heute kein Aprilscherz, Winkler meint sein neustes Video “Dragon Monday Part 10 Etwas zu viel BLM Sorry” vollkommen ernst. Dabei schustert sich Rainer über 12 Minuten drei krude Theorien zu recht. Sein völlig haltloses Gestammel lässt dabei einfach nur noch die Vermutung zu, dass Rainer längst unter Betreuung gehört.

Am Anfang erklärt Rainer noch halbwegs nachvollziehbar, dass die Let’s Plays auf seinem Hauptkanal dazu dienen diesen “mehr in Richtung Meddl zu drücken”. Ab dann wird es jedoch völlig abstrus.

  • Rainer: “Also die BLM ist letzten Endes einfach nur am Haten. Tut mir leid, das kann ich es nicht anders sagen. Sie machen eine Pressekonferenz in der sie erzählen, wie intensiv falsch ich liege.”

Wie oft denn noch, Herr Winkler? Es gab keine Pressekonferenz der BLM. Aber für Rainer gilt, wie bei einem kleinen Kind eben, wenn man eine falsche Aussage oft genug wiederholt, wird damit auch der Wahrheitsgehalt steigen. Rainer jedenfalls feuert weiter in Richtung BLM:

  • Rainer: “Letzten Endes ist das völliger Schwachsinn. Ich muss mir da mal was Genaueres überlegen, wie ich das hinkriege.”

Ab hier geht es jedoch erst richtig los und Winkler breitet sein “drei Theorien” aus:

  • Rainer: “Meine Theorie Nr. 1 ist, dass die BLM weiß das ich nicht lizenzpflichtig bin und das dies auch so vor Gericht durchgehen würde. Ich also quasi nicht lizenzpflichtig wäre. Deswegen posten die und ballern die so viel Zeugs ins Internet. Und live und Pressekonferenzen und so weiter. Einfach deswegen, weil die damit versuchen mich kleinzukriegen. Nur das dies bei mir nicht funktioniert. Wenn die Theorie wirklich stimmt und ich nicht klein bei gebe, wird die BLM allerdings ihr Gesicht verlieren Daran denken sie offensichtlich nicht.

Das kannst du dir echt nicht mehr ausdenken. Allerdings wird Theorie 1 noch von Theorie 2 getoppt:

  • Rainer: “Meine zweite Theorie ist, dass die BLM schlicht und ergreifend Hater sind.

So wird es natürlich sein. Eine komplette Behörde ist dazu da Winkler persönlich zu haten. Paranoia und Narzismus, was kickt hier gerade mehr beim Winkler?

Weiter wäre Theorie Nr. 3 “von einer anderen Person” und laut dieser Theorie würde die “BLM nur versuchen aus diesem ganzen Hatergedöns herauszukommen. Also die wollen aus diesem ganzen Game wieder herauskommen”.

Nach der dritten Theorie ist die BLM also ebenfalls Hater und im “Game”. Na dann wäre das ja geklärt.

Letztlich gibt Winkler noch Einblicke in seine ominösen Vorschläge an die BLM:

  • Rainer: “Indem ich zum Beispiel seltener streame oder indem ich mich auf bestimmte Themen nicht fokussiere. Dann gibt es quasi keine Lizenzpflicht weil ich keine journalistisch gestalteten Inhalte mache.”

Rainer will und kann kognitiv nicht verstehen, was der Begriff “journalistisch gestaltete Inhalte” überhaupt im Ansatz bedeutet. Niemals.

Kleines Detail am Rande: Eine geschlagene Stunde will Winkler mit der BLM telefoniert haben und dem Mitarbeiter dort versucht haben zu erklären, was aus seiner Sicht redaktionell gestaltete Inhalte sind. Was müssen die Mitarbeiter da für eine Engelsgeduld der Mitarbeiter haben, um bei so einem Mist nicht nach einer Minuten den Höhrer aufs Telefon zu hämmern?

  • Rainer: “Und das ist das Geilste. Ich, ICH, versuche der BLM entgegenzukommen. Die BLM hat auf ganzer Linie Scheiße gebaut.”

Der große Drachenlord versuchte also einer Behörde die Hand zu reichen. Na dann wären die Verhältnisse ja auch geklärt.

Das Video schließt mit einer mehr als dreisten Aussage:

  • Rainer: ” Wenn ihr unbedingt etwas dagegen machen wollt, zeigt mich an, schmeißt mich in den Knast, gibt mir eine Geldstrafe – whatever, mir egal. Aber macht irgendetwas, anstatt mir die ganze Zeit auf die Nüsse zu gehen.

Hier zeigt sich deutlich, dass für Rainer nur direkte Konsequenzen zählen und er es auch nur so lernt. Berührte er als Kinder mehrmals eine heiße Herdplatte, lernte auch ein Winkler nach mehrmaliger Schmerzerfahrung, dass heiße Herdplatten nicht zu berühren sind. Aber der Zirkus der BLM? Zu abstrakt und zu weit weg. Rainers Bauernglück hat ihn einfach viel zu lange getragen.

Dann will Rainer noch von einem Zuschauer das KSS Tarnnetz von seiner Amazon-Wunschliste geschenkt bekommen haben. In der Beugehaft wird ihm dies nur sicherlich wenig nützen.

Bei Youtube ist man sich über den komplett vollzogenen Realitätsverlust vom Winkler einig:

Zusammenfassung vom Drachenlord Video “Dragon Monday Part 10 Etwas zu viel BLM Sorry”:

Vermutlich wird Rainer es für einen Aprilscherz halten, aber nordbayern.de hat nur wenige Stunden nach seinem Video direkt einen Bericht darüber online gestellt.

Die Pressemitteilung der BLM wurde ebenfalls als “Flyer” in Altschauerberg verteilt:

Bei den Let’s Plays wenig Neuigkeiten:

This entry was posted in #twittergrind and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.