#twittergrind – Tägliches Update zum Drachenlord am 17.01.2019

Kleiner Nachtrag noch zum gestrigen Stream:

Ansonsten ist es nun offiziell: Rainer hat ein professionelles Pornostar-Profil auf Pornhub und damit einhergehend nun u. a. auch die Möglichkeit dort durch Spenden Geld zu verdienen. 75 % der Spenden gehen an ihn, 25 % an Pornhub. Werbung könnte er theoretisch auch schalten. Als “Model” gibt er nun auf seinem Profil natürlich auch entsprechend seine Daten an:

168 kg und 191 cm sind natürlich ein Witz. Beides stimmt nicht annähernd und zeigt einmal mehr, wie gern sich Rainer seine Welt zurecht lügt. Dazu passt nämlich auch, dass ein ganz bestimmtes Video kommentarlos vom Kanal verschwunden ist:

Weiter passt dazu, dass sich auch heute der Beziehungsstatus geändert hat. Gestern wurde er ja erst auf “Single” geändert und heute wieder auf “Seit 5 Jahren in einer Beziehung”.

Alles also getreu dem Motto “ich mach mir die Welt, widewide wie sie mir gefällt”.

Um 17:46 Uhr geht es dann im zweiten Anlauf auf zur Pflichtstunde. Dabei laggt es wieder gewaltig, der Stream bricht einmal ab und Rainer beschwert sich in einer Tour über die Telekom.

  • Rainer: “Nicht einmal Verzögerung habe ich gehabt, nicht einmal. Und die wollen irgendeine Sicherheitsleistung von mir? Was ist denn das für eine Scheiße, Alter. Zumal ich mittlerweile weit mehr verdiene als vor vier Jahren. […] Aber die Pisser wollen ja irgendwie 700 oder 800 Euro von mir, weil die irgendwie eine Bonitätsprüfung gemacht haben – obwohl ich seit Jahren bei meinem Internetanbieter keinen Stress habe.”

Winkler hat also nicht die geringste Ahnung was eine Bonitätsprüfung ist und wie sie funktioniert. Weiter beschwert er sich seit Tagen über die 800 € Sicherheitsleistung und weigert sich diese zu zahlen, obwohl er ja angeblich 2.000 bis 5.000 pro Monat im Monat verdient.

Natürlich ist bei den ganzen Lags in letzter Zeit nicht auszuschließen, dass Rainer diese einfach künstlich durch Uploads provoziert oder einfach erzählt es würde bei mir ihm ruckeln, nur um den Stream nach einer bestimmten Anzahl von gespendeten Barren beenden zu können.

Die Finanzen:

[18:21] [YN] Rundfunksendung beendet nach 0h 31min Bars: 4290 (davon 703 Freespin) Geschätzte Einnahmen (o. G.): $25,74 ($48,46/h) User geblockt: 0 ⌀ Zuschauer: 101

Bisher in diesem Monat: 20 Streams, ca. $526,30 zzgl. Abos

Zusammenfassung vom Drachenlord Stream vom 17.01.2019 vom Panama City Playboy:

Gegen 21:30 Uhr ging Rainer dann bei der Younowerin SeggsiMulle als Gast in den Stream.

Auch heute ging es wieder einmal sehr schnell nur um ihn selber und so versucht er direkt das weibliche Wesen zu beeindrucken: “Ich habe nicht umsonst zwei Schwerter im Hintergrund hängen. Also wenn es wirklich soweit kommen würde, dann gnade denen Gott, wenn sie wirklich hier eindringen”. Schnell dreht sich das Gespräch auch um Pornhub und neue Videos.

  • Rainer: “Dafür braucht man schon Lust. Das ist für eine andere Webseite. Ist mittlerweile ja auch schon bekannt, dass ich da etwas habe. Du weißt nicht welche Webseite ich meine, oder?”
  • SeggsiMulle: “Du meinst bestimmt jetzt PH, oder?”
  • Rainer: “PH meine ich, ja.”
  • SeggsiMulle: “Können wir ja mal zusammen machen.”
  • Rainer: “Klar, warum nicht. Kommst vorbei, kriegen wir schon hin.”
  • SeggsiMulle: “Alles klar, wenn du mich reinlässt.”
  • Rainer: “Schauen wir mal.”
  • SeggsiMulle: “Dann können wir ja zusammen mal etwas von die Träume nachspielen.” [Gemeint ist Rainers erstes Buch Die Antwort Auf Die Träume.]
  • Rainer: “Wenn es wärmer ist, dann spielen wir einmal die Szene aus dem Pool nach.”
  • SeggsiMulle: “Machen wir auf jeden Fall. Duschen können wir auch.”
  • Rainer: “Wie auch immer, kriegen wir hin.”

Rainer verdrückt sich danach und geht bei Calidri als Gast online.

Als erstes wird sich weiter über die Telekom ausgeheult “wer hat denn gerade einmal 800 € auf der hohen Kante jetzt mal so schnell?”. Rainer hätte zwar Geld, dies wäre aber “angelegt” und er würde da nicht rankommen.

Dann schwangt das Gewicht inzwischen minütlich. Erst wiegt Rainer “knapp 200” und ist “191” groß, Minuten später braucht Rainer dann “einen Schneeanzug für einen 200-Kilo-Mann, der über 191 ist”.

Rainer lenkt das Gespräch dann auf sein aktuelles Hobby namens Pornhub. Angeblich gibt es schon eine Anfrage zu einem Fetish-Video, für dessen Umsetzung er seine fluoreszierenden Farben benötigt. Am Ende bittet Rainer noch, dass man seinen Vater nicht “in meine Angelegenheiten mit reinzuziehen” sollte und folglich keine Witze mehr über Rudi machen soll. Es ist also zukünftig mit einem starken Anstieg an Rudi-Witzen zu rechnen.

Zusammenfassung vom Drachenlord als Gast Stream vom 17.01.2019 vom Panama City Playboy:

Wenn man sich über Amazon ein komplettes Auto bestellen, auch dieses wäre inzwischen auf Rainers Wunschliste gelandet:

This entry was posted in #twittergrind and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.