#twittergrind – Tägliches Update zum Drachenlord am 03.01.2019

Um 05:22 Uhr die letzte Anmeldung bei Pornhub und gut eine Stunde später folgte dann zur Winklers heutige Pflichtstunde. Um 06:40 Uhr erblickt man also einen leicht aufgekratzten Winkler und erfährt, dass er sich wieder ein Haufen Zeugs bei Amazon bestellt hat. Darunter “eine E-Zigarette” und “zwei Malbücher für Erwachsene”.  Ansonsten erwähnt Rainer noch seine aktuellen “Alpträume” und seinen daraus resultierenden “sehr schlechten” Schlaf. Nagt da etwa der kommende Gerichtstermin an ihm?

Und dann beginnt der große Drachenlog über Rainers selbsternannte Arbeit. Zuverlässig wird Rainer dabei durch den bekannten “keine Arbeit” Trigger ausgelöst und folglich kickt der Größenwahn.

  • Chat: “Musst du nicht Arbeiten?”
  • Rainer hat sich mit den flachen Hand ins Gesicht: “Und wofür hältst du das hier bitte? Was ist das hier, wenn nicht meine Arbeit?”

Aber das war erst das Vorspiel. Rainer schluckt den Köder und steigt voll drauf ein:

  • Chat: “Das ist doch keine Arbeit.”
  • Rainer: “Meine Definition von Arbeit: Du gehst an einen bestimmten Ort, du machst etwas wofür du bezahlt wirst, kommst nach Hause und gibst deine Kohle aus. So. Ich stehe auf und bin im Prinzip sofort auf Arbeit. Ich mache eine bestimmte Tätigkeit für die ich bezahlt werde. Meinen Stream – ganz offensichtlich. Und meine Videos. Arbeitsweg nach Hause? Na ja gut, den habe ich nicht wirklich. Und was war das andere? Geld ausgeben. Na ja gut, ich habe vorhin für ungefähr 100 € etwas bestellt. Also? Whatever.”

Damit war Winkler also warm und setzte nun zur Belehrung an:

  • Rainer: “Weißt du, nur weil du mit auf der Couch sitzen und nur rumfurzen keine Kohle verdienst, heißt es nicht, dass andere auch so erbärmlich sind. Nur weil ich das kann und du nicht, heißt das nicht, dass du etwas anderes bist als ich. Du bist ein kleines Stück Scheiße, der hier nur rumhockt und rummault.”

  • Rainer fährt fort: “Ich verdiene mit der Scheiße die ich hier mache wenigstens Kohle. Besser als du auf jeden Fall. Ich bin nämlich nicht von Mami abhängig, die mir den Arsch nachträgt. Und du solltest vielleicht endlich einmal aufhören mir auf die Eier zu gehen von wegen keine Arbeit. Ich habe im Monat zwei, dreitausend Euro auf dem Konto – die hast du nicht.

Und dann das große Finale:

  • Rainer: “Du bist nicht so mutig wie ich. Du hast nicht den Schneid wie ich, du hast nicht den Mut wie ich. Du verdienst nicht den Respekt, den ich verdiene und hast nicht ansatzweise Ahnung von Ehre, im Gegensatz zu mir. Also tue uns allen den Gefallen und erschieße dich. Arschloch.

Überhaupt gehe Rainer schon “seit ich 14 bin” auf Arbeit. “Ich habe schon mit 14 einen Ferienjob gemacht und während der Schule nebenbei gejobbt.” Natürlich reichte dieser Hinweise noch nicht. Rainer muss sich noch höher stellen als die Zuschauer:

  • Rainer: “Streame du einmal. Wie viele Zuschauer hast du? Einen? Ich habe innerhalb von 5 Minuten 500. Warum mache ich nichts? Weil ich nichts machen brauch, weil ich es mir erarbeitet habe. […] Ja, ich kann aus Scheiße Geld machen.”

Weiter hätte sich Rainer “alles erarbeitet und hätte nicht “jeden Monat einen Hunderter” “in den Arsch” geschoben bekommen. Ach. Und das Erbe? Das Haus? Das ist wahrscheinlich vom Himmel gefallen.

Die Finanzen:

[07:44] [YN] Rundfunksendung beendet nach 1h 8min Bars: 4009 (davon 1576 Freespin) Geschätzte Einnahmen (o. G.): $24,05 ($21,04/h) User geblockt: 2 ⌀ Zuschauer: 61

Bisher in diesem Monat: 3 Streams, ca. $85,66 zzgl. Abos

Zusammenfassung vom Drachenlord Stream vom 03.01.2019 von Panama City Playboy:

Weiter dürfte man in der kommenden Zeit wieder mit vermehrten Besuchen am Altschauerberg rechen. Die Allgemeinverfügung ist nämlich inzwischen abgelaufen:


This entry was posted in #twittergrind and tagged , , , . Bookmark the permalink.