#twittergrind – Tägliches Update zum Drachenlord am 28.12.2018

Heute ließ der Winkler es gemütlich angehen und so begann der Tag erst gegen 15 Uhr mit einer Runde Pornhub. Um die heutige Pflichtstunde diese für sich selber erträglicher zu machen, gönnt sich Rainer erst einmal ein Bier. Angesprochen auf seine Vorätze für 2019 erklärt Rainer, dass er nichts von guten Vorsätzen halten würde. So “fake Geschichten” wo man sich erst etwas vornehmen würde, und das dann später doch nicht macht, darauf steht Rainer nicht. Wahrscheinlich gab es in der Vergangenheit deswegen so oft einen angekündigten Neustart zum Jahreswechsel.

Ansonsten beschäftigt sich der Winkler primär mit seinem Tablet und legt dieses auch auf Nachfrage nicht zur Seite.

  • Rainer: “Hat seinen Grund warum ich das mache.”
  • Chat: “Wenn ich jemanden sehen will der am Handy sitzt, kann ich auch meine Alte angucken.”
  • Rainer: “Warum schaust du zu, wenn es dir nicht passt?”

Aktueller Beziehungsstatus: “Kein Kommentar zu der Sache momentan. Das geht euch nichts an, wisst ihr aber eigentlich”.

Künftig werden Drohnen überm Altschauerberg übrigens abgeschossen. “Auch wenn die Hater wahrscheinlich jetzt lachen, weil sie denken ich kann nicht schießen. Die würden sich darüber wundern, wie treffsicher ich bin.” Treffsicher war in jedem Fall auch heute wieder das Fanmanagement:

  • Chat: “Ist es kalt in deiner Schanze?”
  • Rainer: “Nö, ist es nicht. Und weil du es Schanze genannt hast, bist du draußen, du Arschloch.
  • [Zuschauer wurde gebannt.]

Und wer jetzt denkt Rainer würde sich hier wie die Axt im Walde aufführen, der irrt, denn der Winkler erklärt seinen Zuschauern einfach kurzerhand selber was für ein guter Menschen er doch sei. So wäre er laut eigener Aussage “kein Fan von Frauen- und Rechtsradikalenwitzen. Generell schwarzer Humor, nein, geht nicht. Komme ich nicht drauf klar.”

Gegen Ende vom Stream lassen dann einige Besucher Böller vor der Schanze hochgehen. Rainers Reaktion? Musik lauter und weiter den Unbesiegt-Modus fahren. Das sieht reichlich skurril aus:

Natürlich hat das nicht funktioniert und die Besuchen blieben vor Ort. Wie also reagieren? Richtig. Einfach wieder die Musik lauter.

Und so sah das Ganze aus der anderen Perspektive aus:

Die Finanzen:

[20:28] [YN] Rundfunksendung beendet nach 1h 36min Bars: 5464 (davon 4198 Freespin) Geschätzte Einnahmen (o. G.): $32,78 ($20,29/h) User geblockt: 2 ⌀ Zuschauer: 133

Bisher in diesem Monat: 37 Streams, ca. $1.077,91 zzgl. Abos

Zusammenfassung vom Drachenlord Stream vom 28.12.2018 von Abmeddln mit R.W.:

Noch ist das Jahr nicht ganz vorbei, da hamstert der Winkler indirekt noch schnell einen Preis ein. So gehört sein Beitrag im Österreichischen Rundfunk zu den Videos des Jahres. Das Ranking richtet sich dabei schlicht nach der Anzahl der Aufruf [Link zu Facebook].

Kleine Wettermeldung  aus Emskirchen: In der Schanze ist wieder Mütze und Pullover angesagt. Aber trotzdem wird Rainer für die harmlose Frage, ob es in der Schanze kalt ist …

… wahrscheinlich nur mit einem gespieltem Lachen antworten:

This entry was posted in #twittergrind and tagged , , , . Bookmark the permalink.