#twittergrind – Tägliches Update zum Drachenlord am 19.12.2018

Gegen 12:45 Uhr war auch der Winkler wach und löschte erst einmal seinen gesamten Content auf Pornhub.

Auf die Löschorgie bei Pornhub folgte natürlich ein weiteres Video auf dem Hauptkanal bei Youtube. Auch dieses erfüllt inzwischen die aktuellsten Qualitätsstandards vom Winkler: Ohne Vorbereitung direkt auf die Aufnahmetaste hämmern und ohne Schnitt hochladen. Folglich verbringt Rainer in “Infos zu AskFM” die ersten 30 Sekunden (von 60) dann damit überhaupt den Namen der Internetseite parat zu haben:

  • Rainer: “Ich haben einen ASF, näh, AFSN? Näh, wartet einmal. Wie heißt dieser Account? Jetzt muss ich einmal kurz nachgucken, das mache ich einmal eben. ASKFM. […] Ich habe den Account überlegt zu reaktiveren und wollte ich hier nur einmal kurz die Info geben.”

Winklers letzte Antwort auf AskFM liegt bereits neun Monate zurück. Heute stützte er sich dabei auf eine ganze Menge von Fragen. Hier eine Auswahl:

ReUpload von “Infos zu AskFM”:

folgt

In einem weiteren Video namens “Infos zu Pornhup” versuchte Winkler dann zu erklären, warum er seinen “Pornhubaccount gelöscht habe”.

Alles wäre nur “ein Scherz” und es würde ihm “nichts ausmachen”. Der Erklärungsversuch im Detail:

  • Rainer: “Der Sinn des ganzen Projektes war zu zeigen, dass ich es für lächerlich halte. Ja, ööh, er zeigt sich nackig oder bei irgendwelchen Aktivitäten. Leute, es ist eine natürliche Sache, ob es bei Menschen ist oder Tieren. Also warum nicht?”
  • Rainer: “Mein Pornhubaccount war ein Scherz. Sinn des ganzen Projektes war es eben zu zeigen, dass mir dieser Kindergarten nichts ausmacht. Damit wollte ich die Hater verarschen und damit ist dieser Account jetzt auch weg, beziehungsweise jetzt existiert der Account noch, aber es sind keine Videos mehr drauf und das wird auch so bleiben.”

Winkler wollte also nur zeigen, wie wenig es ihm ausmacht. Und weil ihn das alles so kalt lässt, löscht er sämtlichen Inhalt von seinem verifizierten Account? Logischer klingt da schon die Erklärung, dass der Winkler diesen Schritt nach massenhaft Kritik (auch von größeren Youtubern) geht.

ReUpload von Infos zu Pornhup:

Ab 16:01 Uhr versucht sich Winkler dann an der täglichen Pflichtstunde und stellt sich wieder selber Fragen: “Ich wurde heute mehrfach gefragt, warum ich so k.o. bin.” Daraufhin hält Rainer noch verpackte Kondome, die griffbereit am Sofa lagen, in die Kamera:

Etwas später wedelt er erneut mit den Kondomen herum. “Ich hatte gestern Abend Besuch. Von meiner Freundin. Von wem sonst? War eine komplett spontane Idee von ihr.” Nachdem Rainer nun also mehrfach erwähnt hatte, dass die “Freundin” zu Besuch war, wird der Abochat erst einmal verbal in die Schranken gewiesen:

  • Rainer: “Und Philip, halt dich einmal ein wenig zurück mit den privaten Fragen, okay?”

Weiter würde Winkler “jeden Tag” duschen, sich jedoch nur “zweimal die Woche” die Haaren waschen. Außerdem könnte es sein, dass Rainer “vor Weihnachten gar nicht mehr” streamt. Es wird also ab jetzt jeden Tag streamen.

Zusammenfassung vom Drachenlord Stream vom 19.12.2018 von Panama City Playboy:

This entry was posted in #twittergrind and tagged , , , , . Bookmark the permalink.