#twittergrind – Tägliches Update zum Drachenlord am 05.11.2018

Heute wuchtete sich der Winkler erst gegen 17 Uhr vor die Kamera und spulte seine Pflichtstunde ab. Aufgrund eines “dringen Notfalls” fragt im Chat ein Abonnent, ob Rainer ihm alle jemals bezahlten Barren zurückzahlen könnte.

  • Rainer: “Das glaube ich dir erstens einmal nicht, dass du das bist und zweitens, selbst wenn du es bist, du musst es nicht zu mir sagen, sondern zu Younow. ICH bekomme das Geld von Younow. Ich werde nicht von dir bezahlt in dem Sinne, sondern von Younow bezahlt.”

Übersetzung: Rainer meint von Younow bezahlt zu werden und nicht zu seinen Zuschauern. Er schuldet den Zuschauern daher gar nichts. Null. Nicht einmal Musikwünsche oder irgendeine Form von Unterhaltung. Er schuldet Younow lediglich die Pflichtstunde, eben weil diese vertraglich festgehalten wurde.

Weiter im Stream reagierte Alexa wieder nicht auf Rainers Befehle und so wird Rainer gegenüber Alexa einmal mehr ausfallend (“Drecksau”). Seine Impulskontrolle scheint inzwischen auch völlig entfallen zu sein:

  • Rainer: “Die [Alexa] ist übrigens schon einmal durchs Zimmer geflogen mittlerweile.”

Affenkeks wird auch wieder verhöhnt und Rainer macht sich ein Colaweizen auf. Das dürfte er eigentlich laut der Richtlinien auf Younow nicht.

Später redet sich Rainer dann noch erfolgreich ein “Feierabend” zu haben.

Zusammenfassung vom Drachenlord Stream vom 05.11.2018 von Rendern Hochladen :

Ob dieses Jahr noch ein Update auf dem “Block” kommt? Der Winkler scheint auch das inzwischen völlig verdrängt zu haben.

Aus dem Oktober tauchte heute ein weiteres Besuchsvideo auf. Man hört eine Person durch das ganze Dorf brüllen und es rücken gleich zwei Streifenwagen an. Also Alltag am Altschauerberg.

Die Schanze steht übrigens auch im November noch:

Was allerdings nicht mehr steht, ist der Teamspeak vom Winkler.

This entry was posted in #twittergrind and tagged , , , . Bookmark the permalink.