#twittergrind – Tägliches Update zum Drachenlord am 26.10.2018

Was für ein Tag. Der Winkler hat sich heute einmal mehr selbst übertroffen. Um 11:39 Uhr ging es los und Rainer präsentierte sichtlich stolz seinen neusten Einkauf. Wer jetzt Duschgel, Deo oder Zahnpasta erwartet, der irrt. Der Einkauf im Wert von gut 80 € enthält nämlich hauptsächlich Zucker und Fett. Das Gesündeste beim Einkauf sind noch drei Packungen Laugenstangen für den Ofen. So zeigt Rainer stolz seine drei Packungen Hamburger in die Kamera und kündigt an, dass er …

… das “Fleisch” sich noch vor dem Verzehr in der Pfanne braten will.

Hier ein Bild des gesamten Einkaufs:

Zusammenfassung vom Drachenlord Stream 1/2 vom 26.10.2018 von Rendern Hochladen:

Aber damit nicht genug. Am Abend um 20:58 Uhr geht der Winkler erneut online und eskalierte völlig. Erst um 03:02 war Rainer nämlich wieder offline. Dazwischen gab es nur eine kurze Unterbrechung von zehn Minuten. Die Einnahmen beliefen sich bei den über fünf Stunden auf Younow jedoch lediglich auf ca. 26 €.

Rainer selber redete sich während des Streams einmal mehr um Kopf und Kragen. Er haut dabei komplett ungefiltert sein Halbwissen in die Kamera. So gehören Kellerasseln neuerdings “zu den Spinnen” (es sind Krebstiere laut Wikepedia) und Rainer sagt von sich selber, dass er sich an dem Motto “Wer wandelt kommt voran, wer verweilt, der vergeht” orientiert. Dazu die üblichen Muster. Für den Winkler gibt es wieder nur ein Thema: “Ich, ich, ich, ich, mein Buch, ich, ich und ich.” Spricht der Gast einmal kurz, unterbricht Rainer ihn nach ein paar Sekunden um sich mitteilen zu können. Das ist an dieser Stelle auch nur noch ein weiterer Beweis dafür, dass der Winkler weder Freunde noch Freundin hat. Sonst müsste er nicht bei jedem Gast auf Younow mindestens 5.000 Wörter raushauen.

Zusammenfassung vom Drachenlord Stream 2/2 vom 26.10.2018 von Daffy:

Und wer jetzt noch nicht vor Wut auf den Bildschirm eingeschlagen hat, der schafft vielleicht auch ein “Let’s Play” zum Thema Schach. Unter dem Titel “Kleine Erklärung für Schach” schwadroniert Rainer über 12 Minuten lang über Schach. Dabei tischt er seinen Zuschauern wieder fette Lügen auf:

  • Rainer: “[…] durch einen Menschen in meinem Umfeld, der früher bei Schach-Weltmeisterschaften mitgemacht hat.”

Wie realistisch ist das wohl? Im Video selber kommt Rainer natürlich nie zum Punkt.

Das Video entstand übrigens nur weil am Altschauerberg inzwischen ein Tablet eingetroffen ist. Das hat sich nämlich Rainer für gut 180 € bei Amazon bestellt:

Damit hat Rainer exakt ein Gerät mehr was sinnlos Strom ziehen wird. Gratulation dazu.  ¯\_(ツ)_/¯

This entry was posted in #twittergrind and tagged , , , . Bookmark the permalink.