#twittergrind – Tägliches Update zum Drachenlord am 08.09.2018

Heute gab es direkt zwei neue Videos vom Winkler. Das erste Video mit dem Titel “An alle von zuschauer bis hin zu film und fernsehn ich bin da akzebtiert das” erschien um 04:25 Uhr – wann auch sonst? Und eigentlich spricht der Titel schon Bände.

Laut eigener Aussage hat Rainer “viel nachgedacht wegen Youtube und so” . Er war jetzt schon “in den Medien im deutschen, österreichischen Fernsehen. Auch in der Schweiz und auch in Amerika”. Dann geht das Geheule los: “80.000 Abonnenten, aufgerundet. Das ist eigentlich lächerlich wenig, wenn man bedenkt was für Wellen das am 20.08. geschlagen hat.” Und das war nur der Startschuss vom Gejammer:

  • Rainer: “Welche Youtuber mit knapp 80.000 Abonnenten kann behaupten, dass er sowohl im deutschen, österreichischen als auch im amerikanischen Fernsehen zu sehen war? Und – das ist zwar schon ein paar Jahre her – auch im russischen Fernsehen? Ich finde es irgendwo etwas unlogisch, dass ich in Anführungszeichen nur knapp 80.000 Abonnenten habe.”

Nach eigener Einschätzung wird der Winkler übrigens von “halb Youtube Deutschland” geschaut. Und dann ist da noch wieder dieser typisch auswendig gelernte Satz:

  • Rainer: “Wenn man gehated wird, dann macht man zum Stück weit auch etwas richtig, denn man wird ja nicht grundlos gehatet. Natürlich habe ich viele Fehler gemacht. Das bestreite ich auch gar nicht und das ist auch definitiv etwas was ich ändern würde wenn ich es könnte.”

Diese Worthülsen. Dieser leere Satz. Der Winkler wird nie konkret, weil dann müsste man ja irgendwie Rückschlüsse aus seiner Handlung ziehen. Und das ist bei Herrn #unbesiegt ja aufgrund kognitiver Einschränken nicht möglich.

Weiter ballert der Winkler dann noch eine Kampfansage ins Netz:

  • Rainer: “Ich bin da. Findet euch damit ab. Wenn ihr mich nicht mögt, schaut es nicht. Aber lasst die Real-Life Aktionen, denn das macht euch erbärmlicher als ich es je war. Und ich kann meine Fehler eingestehen, habe das gerade getan und auch schon in der Vergangenheit öfter getan. Ich bin da, lebt damit. Unterstützt mich oder lasst mich in Ruhe.”

Aber es ging noch weiter:

https://www.youtube.com/watch?v=iyHIeEgfedU

Drouuul (und andere) informierten daraufhin erst einmal Medien und Politik:

Und während Rainer die Nacht wieder zum Tag machte, erschien in der Printausgabe der BILD ein weiterer Artikel über ihn:

Diesen Artikel sollte Rainer im heutigen Stream wieder aufgreifen. Der startete dann um 12:28 Uhr auf Younow und natürlich fühlt sich Rainer von der BILD falsch dargestellt und die BILD könnte doch “endlich einmal aufhören zu lügen”. BILD würde immer nur “die negative Scheiße bringen” und auch mit dem Portrait ist Rainer gar nicht zufrieden. Und überhaupt könnte Rainer “leicht den Spieß” umdrehen und hat “genug Möglichkeiten” gegen die BILD vorzugehen, weil seine Streams “verfolgt auch die halbe Welt zurzeit”. Meint der Winkler bei den Möglichkeiten etwa die selben Möglichkeiten wie gegen abc def, Facebook oder Twitter? Kleines Detail: BILD und Rainer machen für den 20.10. Werbung.

Dann gibt Rainer erneut damit an, dass er fast 30.000 Klicks mit seinem Video hat in welchem er nichts tut. Ja woher sollen die Zuschauer denn auch vorher wissen, dass im Video nichts passiert? Meine Güte Winkler!

Und dann bedankt sich Rainer noch für einen “kleinen Bonus” von Younow, weil “so viel gespendet” wurde. “Ich bin aus allen Wolken gefallen.” Mit dem Bonus nimmt Rainer wahrscheinlich Bezug auf diese Vertragsbestandteile von Younow:

Lustiges Detail: “[…] each broadcast will be at least 60 minutes”. Damit wäre hier noch einmal die Pflichtstunde erklärt. Ist ja aber schon länger bekannt. Bezeichnend für den Drachenlord, dass er wirklich nie wesentlich länger streamt. Er hasst es halt selbst am meisten. Und auch bezeichnend, dass von dem Geld sicherlich kein neuer Rechner und schon gar nicht Glasfaser angeschafft werden!

Zusammenfassung vom Drachenlord Stream vom 08.09.2018 vom Lone Ranger:

Und um 19:09 Uhr folgt dann Video Nr. 2 des heutigen Tages. Mit dem Titel “79,830 Abos” beschwert sich Rainer über den Verlust von 140 Abos durch “die Hater”:

https://www.youtube.com/watch?v=14gzuxf6H3o

Tja. Mit dem Video Rainer lässt einmal mehr sehr tief blicken.

Und das wirkt sich tatsächlich auch auf seine Abonnentenzahlen aus:

Wer hätte DAS als Reaktion auf diesen kindischen slow clap im Video auch ahnen können?  ¯\_(ツ)_/¯

This entry was posted in #twittergrind and tagged , , , . Bookmark the permalink.