#twittergrind – Tägliches Update zum Drachenlord am 05.09.2018

Und mit diesem Beitrag begrüßten wie auch Teile der Redaktion von Zeit Online in der Leserschaft. Der Winkler hat es nämlich auf die Titelseite von Zeit Online geschafft:

Den kompletten Artikel findet man hier bei der Zeit.

Rainer wird der Artikel sicherlich gefallen. So ist der O-Ton doch, dass Rainer sich in den letzten Jahre einfach “sehr ungeschickt in manchen Situationen” anstellte und er eigentlich nur etwas gegen Mobbing machen möchte. Leider sind inhaltlich viele Fehler drin. Gleich zu Anfang wie fälschlicherweise behauptete, dass das das “erklärte Ziel” vom “Drachengame” wäre “dem Drachen das Fürchten lehren” ihn “zu quälen”. Das ist natürlich völliger Quatsch.

Erstens tauchte der Ausdruck “dem Drachen das Fürchten lehren” erst im Zusammenhang mit dem 20.08. auf und Rainer “zu quälen” hat mit dem Ziel vom “Drachengame” gar nichts zu tun. Wer so etwas schreibt, hat einfach gar nichts verstanden.

Interessant hingegen sind die Aussagen der Nachbarn im Artikel:

  • “Wenn sich jemand nicht in die Gesellschaft einfügen kann, dann muss er aus der Gesellschaft entfernt werden, auch wenn das hart klingt.”
  • Später, am Nachmittag, wird ein anderer Anwohner, bärtig, vielleicht um die 40, sein Auto kurz bei einer Gruppe junger Besucher stoppen. Aus dem Fahrzeug ruft er ihnen zu, dass sie bitte nur vor einem bestimmten Haus “Scheiße bauen” sollen. “Das könnt ihr von mir aus abfackeln.”

¯\_(ツ)_/¯

Und was machte Rainer selber so? Hat sich einmal mehr den Schlafrhythmus komplett zerschossen. Und so veröffentliche er um 03:45 Uhr ein neues Video auf seinem Hauptkanal. Ja, richtig gelesen. Obwohl ja “bis zum Ende des Jahres” keine Videos mehr kommen sollten auf dem Hauptkanal, erscheint keine zwei Wochen nach dem Schanzenfest bereits ein neues Video. Und allein die Einleitung spricht Bände:

  • Rainer: “Was will ich eigentlich erzählen? Wirklich interessant eigentlich nicht wirklich was. Ich habe ungeahnt viel Freizeit.”

Und damit hätte das Video auch nach exakt 23 Sekunden vorbei sein können. Es geht aber noch fast weitere fünf Minuten. Dabei erklärt Rainer, dass er kein “Verbot” hat und einfach wegen dem 20.08. “kein Bock” mehr auf neue Videos auf seinem Kanal hat. Und “Ideen für meine Videos” fehlen Rynair auch. Dafür geht “Gaming” mit Zelda weiter. Dazu versichert der Winkler, dass sein “emotionaler Zustand eigentlich ganz stabil” ist. Wie man das halt macht mit 29 Jahren. Man hockt sich vor eine Kamera und erzählt den Zuschauern, dass “ganz stabil” und eigentlich “ganz fröhlich” zurzeit wäre!

Polizeieinsatz an der Schanze? Nachbarn leiden unter Rainer? Beamte müssen Überstunden schieben? Alles egal. Für Rainer gibt es eben nur eine Sache auf der Welt und das ist er selber.

Ob der Herrmann schon informiert ist?

Aber eigentlich stellt sich nur eine Frage:

Um 04:42 Uhr in der Früh ging es dann weiter mit Younow. Wann auch sonst? Es ist aber der übliche Stream. Diverse Monologe über Moral und im Chat fliegen die Zuschauer inzwischen für (fast) jede Frage:

Zusammenfassung vom Drachenlord Stream vom 05.08.2018 vom Lone Ranger:

Den Stream beendete nach 35 Minuten übrigens der Rechner vom Winkler, weil er zu heiß wurde.

Um 18:27 Uhr hatte Rainer dann ausgeschlafen und ging erneut online. Rainer präsentiert gleich zu Beginn das Geschenk einer Zuschauerin und nennt es “Schanzi das Jägerschwein”. Das macht Rainer ja immer so. Wenn er irgendeine neue Sache hat (z. B. Fidget Spinner oder Amazon Echo), es wird sofort in einem Stream präsentiert und vorgeführt. Im heutigen Stream phantasiert sich Rainer dann kindische Geschichten über Schwein und dessen Jagt auf die Haider zusammen. Verhält sich etwa so ein emotional stabiler Mensch?

Und als der Chat Rainer darauf anspricht, dass er viel zu schnell Abonnenten bannt, folgt wieder ein typischer Winkler:

  • Rainer: “Okay. Pass auf. Ehrlich gesagt kotzt mich dieser ganze Kindergarten echt an. Tue mir bitte einmal den Gefallen und sage mir vor aller versammelter Mannschaft bitte: Wer genau ist hier der Streamer? Du oder ich? Es ist mein Stream und nicht deiner! […] Wenn ich jemanden banne, dann geht dich das einen Scheißdreck an!

Am Ende kommt Rainer dann selber zu der Erkenntnis, dass er “absolut ungerne” Leute bannt.

Zusammenfassung vom Drachenlord Stream vom 05.08.2018 vom Lone Ranger:

Dann war heute übrigens noch die öffentliche Veranstaltung “Hetze im Netz” in Neustadt an der Aisch.

Der Altersdurchschnitt der Besucher war über 60 und dementsprechend verlief der Abend dann auch. Das Darknet wäre ja überhaupt DAS Problem im Internet und beim Winkler, ja, der wäre ja “kein so einfacher Zeitgenosse”. Weiter hieß es:

  • “Der gleiche Fehler wie in Chemniz: Zu wenig Polizei vor Ort!”
  • “Es stellt sich die Frage, warum trotz dem gut funktionierendem NetzDG solche Vorfälle wie in Emskirchen stattfinden können!”
  • “Die Rechten hatten schon immer diese Affinität zu Technologie, wie damals bei Hitler!”… die Opas nicken aufgeregt.

HAK an Steigbgelhalte1 auf Twitter für die Informationen.

This entry was posted in #twittergrind and tagged , , , . Bookmark the permalink.