#twittergrind – Tägliches Update zum Drachenlord am 24.08.2018

Heute veröffentlichte der Landkreis Neustadt an der Aisch eine interessante Pressemitteilung. Dort heißt es unter anderem:

Auf Einladung von Landrat Helmut Weiß und des ersten Bürgermeisters Harald Kempe trafen sich 28 Bürgerinnen und Bürger des Emskirchener Ortsteils Altschauerberg am gestrigen Abend, 23. August 2018, zu einem Gespräch im örtlichen Feuerwehrgerätehaus. Die Öffentlichkeit war mit Rücksicht auf die Anwohner ausgeschlossen.

Rainer war also nicht eingeladen.

Hierfür sollen in den nächsten Wochen unter Einbindung der übergeordneten Behörden (u. a. Bayerisches Staatsministerium des Innern und für Integration) alle, noch in Frage kommenden Möglichkeiten, die das Sicherheitsrecht in Bayern bietet, geprüft und eingesetzt werden. Darüber hinaus werden alle rechtlichen Mittel ausgeschöpft, die zu einer Befriedigung der Gesamtsituation mittel- bis langfristig beitragen können.

Ist damit etwa gemeint wie man unser Riesenbaby legal in “Gewerbegebiet” abschieben kann? In jedem Fall möchte das Dort am Ball bleiben:

In den nächsten Wochen wird es hierzu weitere interne Treffen von Vertretern der Marktgemeinde (örtliche Sicherheitsbehörde), des Landratsamtes (Versammlungsbehörde) und der Polizei geben. Dabei sollen weiterhin die Anwohner in die Überlegungen und bei der Umsetzung künftiger Maßnahmen eingebunden werden.

Und während also von der Politik noch behauptet wird, dass “dieser Drachenlord nun ja seine Sachen im Internet abgeschaltet hat” …

… ist Rainer da einmal mehr einen Schritt weiter und hat in der Nacht zum 24.08. wieder zwei Videos auf seinen Kanälen freigeschaltet.

Das also aktuell die Kerwa in Emskirchen stattfindet und bereits zahlreiche Pilger in Nähe der Schanze sind, dass interessiert Rainer einmal herzlich wenig.

Man darf also mit weiteren Besuchsvideos rechnen. Es wird wahrscheinlich wieder so enden:

https://youtube.com/watch?v=qDDcflq-VDc

Der Winkler selber scheint sich inzwischen an seine Privatarmee die Polizei gewöhnt zu haben. Oder in anderen Worten: Er nutzt es schamlos aus und macht es sich einmal mehr auf Kosten anderer bequem. Denn auch heute wuchtete sich der Herrscher der Drachen wieder vor die Webcam auf Younow. Und so hockte Rainer unmotiviert seine Pflichtstunde ab und dabei wurden ihm gut 100 € zugeschachert. Im Stream selber gab es wieder Besuch und dieser wurde mit “du Hurensohn” und weiterem Geschrei quittiert. Auch erwähnte Rainer einmal mehr, dass er sich so bewegen kann das “sie” es nicht mitkriegen. Und zum Ende wurde noch obligatorisch die Nebelmaschine angeworfen.

This entry was posted in #twittergrind and tagged , , , , . Bookmark the permalink.