#youtubegrind – Mein Mittwoch am Freitag

tl;dr: In weniger als fünf Minuten erklärt der Kleine, warum seine komplette Existenz im Internet eigentlich komplett überflüssig ist.

Längere Zusammenfassung:

  • Am 22.06.2018 erscheint um 02:01 Uhr ein neues Video auf dem Hauptkanal. Es ist 04:54 Minuten lang.
  • “Alter, ist das warm ey.”
  • “Ich zocke gerade etwas Pokemon Go nebenher und habe mir gedacht yolo.”
  • Ja. Was gibt es zu sagen? Eigentlich nichts Besonderes.
  • Sonderlich viel zu erzählen gibt es nicht. Ich habe gesagt, ich habe heute einen Termin. Und den habe ich heute auch gehabt. Von dem bin ich jetzt gerade auf dem Rückweg.”
  • Was es war, ist ja egal. Ist Privatsache.” [Ja dann erwähne es doch einfach nicht!]
  • Auf jeden Fall gibt es nicht wirklich viel zu sagen.
  • “Eine wunderschöne Ecke hier.”

  • “Und dann dachte ich mir, ich nehme euch einmal mit.”
  • “Dann schauen wir nachher noch einmal. Ich laufe jetzt noch einmal ein Stück vor.”
  • “Vielleicht fällt mir noch irgendein Thema über das ich mit euch reden kann. Bis später.”
  • Rainer meldet sich kurz vor der Schanze zurück. Er macht kurz Pause beim Feuerwehrhäuschen. “Hey Leute. Boar, ich sage es euch: anstrengend.”
  • “Ich gebe auch ganz ehrlich: Mich hat jetzt auch jemand ein paar Meter mitgenommen. Alter, das ist die größte Uludağ Flasche, die ich je gesehen habe. 1 Liter. Boah, heftig!”
  • Rainer setzt sich und trinkt erst einmal etwas. Interessantes Detail: Ein Auto kommt vorbei und fährt Richtung Schanze. Sofort der Kontrollblick vom Winkler:

  • [Aber “der Hate” hat ihn ja psychisch nie verändert. Ist klar.]
  • Wirklich etwas zu sagen habe ich jetzt eigentlich nicht. Ich bin jetzt auf jeden Fall unterwegs gewesen.”
  • Und während Rainer diesen Satz spricht, hört man wieder ein Auto und wieder kontrolliert Rainer das Fahrzeug:

  • “So 1,5 Kilometer bin ich jetzt gelaufen, denke ich. Irgendwie so etwas. Keine Ahnung.”
  • Ein Schnitt und Rainer befindet sich bei seiner Weihnachtsbeleuchtung zu Hause.”

  • “So Leute, wir haben jetzt mittlerweile schon den nächsten Tag beziehungsweise eigentlich schon die Nacht des nächsten Tages.”
  • Auch wie im ganzen Video habe ich nicht viel zu sagen.
  • “Wenn ich mir solche Videos anschaue, denke ich mir immer ich lade die erst gar nicht hoch.”

  • “Tatsächlich ist ein perfektes Beispiel für die Art von Videos die ich in der letzten Zeit so mache.”
  • “Immer wenn ich ein Video mache oder wenn ich ein Vlog mache, kommt meisten so etwas dabei raus. So ein bisschen Rumgelaber, dann vergesse ich die Kamera komplett einzuschalten oder ich nehme irgendein Blödsinn auf, weil ich mir wieder nichts aufgeschrieben habe. Oder keine Ideen aufgenommen habe, die ich für meine Videos verwenden könnte in meinem Stream, eh in meinen Videos.”
  • “Fakt ist: Ich bin müde wie sau. Aber Fakt ist trotzdem … wie sage ich das jetzt am besten?”
  • “Ich bin ein extrem verpeilter Mensch. Immer schon gewesen.”
  • “Ich weiß auch gar nicht tatsächlich was ich machen kann.”
  • “Es ist nichts. Es ist kein Inhalt im Video.”
  • “Das ist nämlich die nächste Sache. Ich kündige oft an und vor lauter Hin und Her und Privatleben, komme ich einfach nicht dazu die Videos aufzunehmen.”
  • “Das Gleiche Problem habe ich im Moment mit dem Kurzfilm der Idioten. Habe ich auch wieder nicht gemacht.”
  • “Wollte ich die Woche eigentlich schon machen, wollte ich letzte Woche schon machen.”
  • “Ich muss mir mal ein richtigen Ding überlegen, wie ich das in Zukunft mache.”
  • “Na gut. Das Video lade ich jetzt trotzdem hoch, ich hoffe ihr könnt mir das ein Mal verzeihen.”
  • “Wie gesagt: Ich finde das Video extrem scheiße … aber um euch einmal zu zeigen, dass ich doch etwas aufnehme.”
  • “Es ist halt nicht wirklich viel passiert eigentlich.”

Likes, Dislikes und Kommentare sind auch in diesem Video deaktiviert.

ReUpload:

This entry was posted in #youtubegrind and tagged , , . Bookmark the permalink.