#twittergrind – Tägliches Update zum Drachenlord am 15.06.2018

Rainer wiederholte heute seine Ankündigung und so können sich alle Freunde des Fußballs weiter freuen:

Die Vorbereitungen dafür scheinen viel Zeit zu verschlingen, denn Rainer war auch heute wieder sehr inaktiv. Auf dem Hauptkanal wurde nur ein altes Video freigeschaltet und so Drachenlord in die achte Folge. Auf dem Gaming-Kanal ging das Versagen in die dritte Runde und den Schreibfehler in “Jutassic World Evolution” ignoriert Rainer hier weiterhin. Am Ende von Part 3 beschwert sich Rainer darüber, dass er nicht genug Geld verdient und beendet den Part kurzerhand. Er überliest weiter Hinweise, baut weiter unsinnige Gebäude und vernachlässigt die Forschung. Wenn er Quest erfolgreich absolviert, ist dies Zufall. Der kommende Part 4 dürfte lustig werden – wenn er denn überhaupt kommt.

Um 22:05 Uhr ging es dann für die Pflichtstunde auf Younow. Nach 64 Minuten war ein lustloser Rainer dann auch wieder verschwunden.

Highlights:

  • Heute gibt es keine Musikwünsche. Rainer möchte sich “heute ein wenig auf den Chat konzentrieren”.
  • Es kommen noch “elf Parts zu “Jutassic Park”.
  • Chat: “Magst du weiße Bohnen?” Rainer: “Was sind denn weiße Bohnen?”
  • Chat: “Wann kommt ein ASMR von dir?” Rainer: “ASMÄHR? Was ist denn ein Asmähr?”
  • Chat: “Ist deine Freundin auch da?” Rainer nickend: “Wer weiß”
  • Rainer entschließt sich spontan eine Beatbox zu einem Lied zu machen:

  • Chat: “Welche Haarfarbe hat deine Freundin?” Rainer: “Das ist eine Privatsache.”
  • “Was heißt denn Kopfhörer auf englisch?”
  • Alles bei 22 Minuten über Vor-und nahctil
  • Chat: “Nennst du alte Videos hochladen neuen Content?” Rainer: “Nein. Ich lade alte Videos hoch, weil ich momentan auf das alte Format aufspringen möchte mit der Folge 16 und deswegen die Folgen hochlade.”
  • “Seid lieb zu euren technologischen Gegenständen Leute. Irgendwann wird ein Computer eine künstliche Intelligenz entwickeln. Und diese künstliche Intelligenz wird dann darüber entscheiden, wer gut zu ihnen oder böse zu ihnen war. Und diese künstliche Intelligenz wird dann sagen wer lebt und wer stirbt. Wahre Geschichte.”
  • Chat: “Warum lässt du RBS überhaupt aussprechen? Das musst du doch gar nicht.” Rainer: “Das liegt daran, dass ich Anstatt habe.”
  • Chat: “Hast du schon einmal Drogen genommen?” Rainer: “Kein Kommentar.”
  • Chat: “Magst du hodne leggne?” Rainer: “Wenn sie gut nach Käse schmecken. Das wäre dann wie Käsebällchen.”
  • Chat: “Hast du dein Auto fertig repariert?” Rainer: “Noch nicht. Was heißt repariert? Ich baue daran herum. Ich repariere da nichts, ich baue daran herum.”
  • Chat: “Hast du noch zu deiner Familie Kontakt?” Rainer: “Ich habe zu niemanden aus meiner Familie noch Kontakt. Wüsste auch nicht warum. Schon seit Jahren nicht mehr.”
  • Rainer: “Ich dachte beim Fußball kann es nicht 3:3 ausgehen. Deswegen gibt es doch das Elfmeterschießen, dachte ich.”

Zusammenfassung vom Turnschuhmann:

folgt

Und heute ist der Rainer wieder ein Stück weit bekannter geworden.

Der schottische Youtuber CountDankula nahm Rainer als Musterbeispiel dafür warum man seine eigene Adresse nichts ins Internet zu brüllen sollte. Weiter stellt er, nicht ganz korrekt, Rainers bisherige Laufbahn auf Youtube vor und prentiert den Winkler dabei als “Lolcow” und einer deutschen Version von Chis-Chan.

Und dazu passend ein Schlusssatz:

This entry was posted in #twittergrind and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.