#twittergrind – Tägliches Update zum Drachenlord am 26.05.2018

Direkt um 12:42 Uhr ging es für den Winkler auf Younow los. In 94 Minuten entdeckte er dort den vermeintlich echten Dennis L. im Chat, bekam Besuch vom nachbarschaftlichen Lieferdienst und war mit Cartana überfordert.

Highlights:

  • “Wenn es der echte ist, hätte ich dir gut sagen können, dass du mich bitte in Ruhe lässt. Oder das Sie mich bitte in Ruhe lassen sollten. Ich habe kein Interesse daran mich mit irgendwelchen Leuten zu befassen, die ein Nein nicht akzeptieren können. Da habe ich Besseres zu tun. Weil mit solchen Leuten schlage ich mich sowieso eh 24/7 rum.”
  • Chat: “Du warst im Interview echt super.” Rainer:” Dankeschön. Vielleicht der erste Schritt dazu, dass die Leute endlich einmal verstehen das ich nicht so bin wie sie mich oft wahrnehmen. Oder das ich nicht so bin wie ich oft wahrgenommen werde.”
  • “Leiffels, ich habe das jetzt ungefähr zweimal oder dreimal gesagt vorhin. Und ich habe es dir auch schon gesagt als du das erste Mal hier warst. Lass. Mich. In. Ruhe. Mir ist egal, ob du einen Presseausweis hast oder nicht. Wenn du mich belästigst, bringt dir der Presseausweis auch nichts. Ich habe dich dazu aufgefordert und angehalten, und jetzt ignoriere ich dich, weil ich keine Lust habe mich damit zu beschäftigen.”
  • “Also bitte tue mir den Gefallen und akzeptiere das ich kein Interesse an dir oder deinem Interview habe. Dankeschön. Freundlicher kann ich es echt nicht ausdrücken.”
  • “Okay. Sekunde. Also jetzt passen Sie einmal auf. Du, Sie, wie auch immer. Die Sache ist vom Tisch. Ich habe von Anfang gesagt, ich habe kein Interesse an dem Interview. Das habe ich in dem Video von U-Kollektiv auch im Video gesagt. Und wenn Sie mich belästigen, dann bringt ihnen auch ein Presseausweis nichts. Und dann auch noch hergehen … das Geilste ist ja dann noch herzugehen und anderen Leuten vorzuwerfen, dass sie das Recht der Meinungs- und Pressefreiheit nutzen und auch noch hergehen, und diesen Leute denen ich erlaube ein Video zu machen oder von mir irgendetwas hochzuladen, herzugehen und dann die zu belästigen. Presseausweis hin oder her. Für mich sind Sie kein Pressejournalist, sondern einfach nur ein Hater. Und das ist einfach Fakt, weil ich habe jetzt auch mehrfach gesagt, dass ich meine Ruhe will. Und die Sache ist vom Tisch. Das ist nämlich mein letztes Wort dazu. Meine Fresse, man kann es auch übertreiben.”
  • Draußen vor der Tür hupt es und Rainer verlässt den Stream. Mein hört im Hintergrund eine weibliche Stimme. Die Stimme gehört einer Nachbarin und diese hat Rainer schon früher unterstützt und mit Nahrung versorgt. Die gleiche Stimme der Frau Popp kann man hier hören.
  • Chat: “Man hat im Hintergrund eine Frau gehört.” Rainer: “Das war der Lieferdienst. REWE-Lieferdienst. Da fällt mir gerade etwas ein. Passt einmal auf. Mal ein bisschen rumschmutzen.”

  • Rainer spricht nun in Richtung seines PCs. “Hey Cartana, spiel Groove-Musik Programm ab mit Astral … Cartana unterbricht: “Klar. Hier ist die App Groov-Musik.”
  • Ein wenig später versucht Rainer es erneut: “Hey Cartana, spiel Santiano Walhalla.” Daraufhin spiel Cartana ein anderes Lied ab. Rainer: “Das kapiert sie nicht.”
  • Chat: “Der Typ ist zu 100 % ein Fakeaccount.” Rainer: “Das ist das Traurige daran, dass glaube ich tatsächlich nicht einmal. Der hat sich nämlich das erste Mal schon so aufgeführt.”
  • “Und so von Öffentlichen-Rechtlichen für die ich Gebühren zahlen muss.”

Zusammenfassung vom Turnschuhmann:

Weiter tauchte heute noch ein Video von einem früheren Besucher an der Schanze auf.

Wie diese Aufnahmen jetzt an die Öffentlichkeit gelangten, ist weiter unklar. Entweder gab es eine Anzeige und dadurch ist jemand an die Aufnahmen bekommen oder es hat sich jemand in das Netz der Kameras über einen zweiten Bildschirm hinein “gehacked”, weil Rainer es W-Lan Kameras sind und Rainer nie ein Update der bei den Kameras gefahren hat. Sicher ist nur, dass Rainer nach Veröffentlichung der Aufnahmen ordentlich durch die Schanze gewatschelt sein wird und seine Kameras überprüft haben wird:

In jedem Fall gab es auch heute wieder ein neues Video auf dem Hauptkanal. Unter “Kurzfilm der Idioten DrachenLP erschießt Drache” veröffentlichte Rainer den zweiten Teil seiner kleinen Serie zu “den Idioten”. Das Video selber warf dann auch wichtige Fragen auf:

Bei den Let’s Play ging es heute mit einer neuen Folge von “Raft” weiter. Wer einmal eine Idee von dem Spiel und Rainers Versagen in diesem Spiel bekommen möchte, kann sich hier die Zusammenfassung vom ersten Teil anschauen:

This entry was posted in #twittergrind and tagged , , , . Bookmark the permalink.