#youtubegrind – Drachenlord Stream auf Younow am 17.03.2018

tl;dr: Rainer schmeißt einen Gast aus dem Stream. Der Grund? Er stellte ihm die falschen Fragen. Weiter hat Rainer die “spezial Variante” von Netflix und zahlt 25 € monatlich. Auf Nachfrage weiß er allerdings nicht, wofür er das teuerste Abo bei Netflix gewählt hat.

Längere Zusammenfassung:

  • Der Drachenlord streamt um 13:43 Uhr auf Younow.
  • Das erste Lied schweigt Rainer wieder.
  • Rainer möchte etwas klarstellen. “Es gibt zwei Challenges diese Woche. Es gibt die Top Broadcaster-Challenge und es gibt die Top Subscriber-Challenge.”
  • Rainer möchte nur morgen bei der Top-Subscriber-Challenge mitmachen. Dabei gewinnt der Younower mit den meisten neuen Subscribern. “Schauen wir mal. Vielleicht gewinne ich, vielleicht auch nicht. Bin auf jeden Fall mal gespannt.”
  • Chat: “Du kommst nicht einmal in die Top 19.” Rainer: “Wenn du meinst. Wie gesagt, ich habe nicht vor in die Top Broadcaster zu kommen. Ich war übrigens schon einmal auf 1 und 2.
  • Aktuell läuft übrigens die Broadcaster Challenge.
  • Chat: “Dein Stream lief immer während ich auf Arbeit war.” Rainer: “Oh. Das ist natürlich nicht so schön. Entschuldige, aber das kann ich immer so schlecht kontrollieren. Ich versuche meine Streams immer so zu machen, dass jeder mal dabei sein kann. Ist aber auch nicht so einfach. Ich streame ja frühst, mittags und abends. Eigentlich immer unterschiedlich zeitlich.”
  • “Falls jemand heute abonnieren will, macht er das hoffentlich erst morgen. Also ich mache ja kein Geheimnis draus. Ich mache unter anderem bei der Challenge deswegen bin weil es ein bisschen Kohle gibt extra gibt und ich die Kohle dann in meinen neuen PC stecken möchte. Also unterstützt ihr mich da zusätzlich auch noch einmal. Die Kohle die ich da kriege würde zum Beispiel für ein Mainboard reichen.” [Als Bargeld bekommt man übrigens bei der Challenge 150 $ ausgezahlt.]
  • Rainer möchte heute in der Nacht und morgen zwei, dreimal “unter dem Tag” streamen. “Am Abend als Belohnung für die neuen Abonnenten und auch für die alten Abonnenten” wird Rainer einen “gemütlichen Abend” veranstalten. Man darf dann mit ihm eine Stunde lang zocken und “ne Runde quatschen” auf seinem TS.
  • Den Rechner will sich jetzt doch “Teil für Teil” zusammenkaufen.
  • Es gibt einen neuen Abonnenten. “Vielen Dank für das Abonnieren. Wäre schön wenn du es gestern gemacht hättest, wäre gut für die Challenge gewesen.” [Rainer meint hier sicherlich morgen.]
  • “Also ich sage es noch einmal für alle die abonnieren möchten. Es wäre schön wenn ihr euch das alles bis morgen aufhebt, weil morgen gibt es ja die Subscriber-Challenge und da möchte ich mitmachen.”
  • “Ein Kumpel” hat Rainer den Rechner schon “fertig zusammengestellt”. Ihm fehlen nur noch die Teile und die will er sich jetzt Stück für Stück kaufen. “500 € PC reicht nicht Leute. Ihr müsst bedenken: Aufnahmen und spielen. Das kostet unheimlich viel Leistung vom Rechner.”
  • “Mal an alle die meinen ich mache so wenig. Vielleicht arbeite ich nicht so viel wir ihr oder ihr merkt nichts davon wie viel ich wirklich arbeite tatsächlich. Ich habe vielleicht mal ein paar Tage wo ich mehr Ruhe habe als ihr, weil ich keine 45 Stunden in der Woche arbeiten muss. Aber. Ich habe gestern eineinhalb Stunden gestreamt, dann noch einmal dreieinhalb Stunden und dann noch einmal auf Twitch noch einmal zwei Stunden. Das sind auch, was sind das? Acht Stunden? Oder sieben Stunden? Ist mir jetzt auch egal. Und ich habe dann gestern noch eine Stunde an einem Skript für das neue Anime-Video gearbeitet. Ich habe gestern meine Donkey Kong Parts bearbeitet und bin auch am hochgeladen gewesen. Und dann habe ich noch zwei weitere Parts die ich noch hochladen muss. Sind auch zwei, drei Stunden pro Projekt. Also auch noch einmal fünf, sechs Stunden pro Projekt. Dann habe ich noch an einem Video für meinen Hauptkanal gearbeitet, auch wenn das jetzt gar nicht kommt weil es sinnlos ist. Das ist jetzt so die Woche in Anführungszeichen gewesen. Also habe ich eine Stundenwoche von sagen wir mal … realistisch … sagen wir mal 20 Stunden. Vielleicht 25. Aber. Dazu kommt bei mir das ich unterhalte. Im Klartext. Die Spenden die bei mir reingehen, ohne die könnte ich nicht leben. Klar. Wenn du Fernsehen schaust, zahlst du auch GEZ. Das ist genau dasselbe, wenn du mich fragst. Ich meine gut, GEZ musst du zahlen, bei mir musst du nicht. Im Klartext. Jeder der es möchte darf es machen, jeder der es nicht möchte, lässt es. Ganz einfach. Ich streiche die Kohle ja nicht einfach ein. Ich habe auch schon Leute abonniert. Vor kurzem habe ich erst iBlali abonniert. Hast du einen Netflix-Account? Das ist genau dasselbe. Genau dasselbe. Gut. Du hast bei Netflix mehr Auswahl, aber dafür kostet es auch 20 €. Oder in meinem Fall 25, weil ich habe die “spezial Variante”.
  • Der Abo-Chat ist übrigens die gesamte Zeit aus.
  • Rainer geht nach 31 Minuten für 10 Minuten offline und ist dann wieder da. Wahrscheinlich hat er sein Essen bekommen.
  • Rainer hat die teure Variante von Netflix weil er “gerne auch auf dem Handy einen Account hätte”. “Und ich dann vom Bett aus schauen kann, wenn ich mich schon hingelegt habe.”
  • “Wenn ich zur Schweiz zu meiner Freundin fahren will, kann ich wenigstens im Zug, wenn ich mal fahre wie im letzten Monat, kann ich im Zug wenigstens mit der Handyapp gucken.”
  • Chat: “Wie fühlt es sich an von der ganzen Welt gehasst zu werden.” Rainer: “Ist ein tolles Gefühl. Ich habe ganz schön viel Achtung.”
  • “An die Mods: Bitte den Low-Level an!”
  • Es reagiert aber niemand darauf. Nun soll der Chat #mods schreiben.
  • Der Chat im Bezug auf Netflix. Chat: “Das kannst du auch mit der normalen. Du kannst dadurch nur in 4K schauen und mehrere Filme gleichzeitig schauen.” Rainer: “Echt? Ich habe halt einfach die teuere Variante, weil irgendwas wollte ich halt haben davon.”
  • Der Low-Level ist auch nach 10 Minuten nicht an. “Ohne Scheiß man. Wenn ich irgendwas zu sagen hätte auf Younow, ich würde die ganzen Moderatoren rausschmeißen.
  • “Für alle die Interesse haben. Da oben ist mein Merch-Button.”
  • Inzwischen ist der Low-Level-Chat an aber so gut wie niemand schreibt.
  • Es abonniert wieder jemand. “Ich sage es noch einmal für alle die abonnieren möchten. Es wäre cool, wenn ihr das morgen macht oder ab heute Nacht ab 12.”
  • Die Challenge morgen möchte Rainer “nach Möglichkeit” gewinnen. “Es wären letzten Endes gut für euch.”
  • Rainer nimmt einen Gast.

  • Gast: “Du sagst doch, dass du hier die großen Reserven auf dem Konto hast.”
  • Rainer: “Wer? Wann? Was?”
  • Gast: “Du hast das im TS gesagt.”
  • Rainer: “Was ich im TS oder im Stream sage hat mit meinem Real-Life nichts zu tun. Davon abgesehen hat die eine Sache mit der anderen nichts zu tun. Worauf willst du hinaus?”
  • Gast: “Ja hast du das oder nicht? Hast du gelogen?”
  • Rainer: “Das geht keinen was an.”
  • Gast: “Aber du hast doch gesagt.”
  • Rainer: “Warum? Das geht trotzdem keinen was an. Meine Finanzen gehen dich nichts an und deine Finanzen gehen mich nichts an.”
  • Gast: “Das habe ich ja auch nicht gesagt. Du sagst ja von dir aus du hättest diese Reserven. Hast du von dir aus gesagt.”
  • Rainer: “Und weiter?”
  • Gast: “War das gelogen?”
  • Rainer: “Worauf willst du hinsaus? Ob das gelogen war? Das wirst du nie erfahren, weil es dich nichts angeht.”
  • Gast: “Weil dann finde ich das ein bisschen dreist deinen Fans gegenüber einen Spendenstream zu machen.”
  • Rainer: “Weißt du, ob du es dreist findest oder nicht ist mir egal. Du kannst machen was du für richtig hälst. Kein Mensch zwingt dich für irgendwas. Ist das alles was du machen willst? Hier ein bisschen provozieren?”
  • Gast: “Nein! Ich frage mich das, mich interessiert das eigentlich wirklich.”
  • Rainer: “Lass dich lieber nicht vom Chef erwischen, weil so wie es aussieht bist du auf der Arbeit.”
  • Gast: “Nein, bin ich nicht.”
  • Rainer: “Doch! Offensichtlich schon, weil sonst würdest du kaum von unten filmen.”
  • Der Gast dreht dir Kamera zur Seite:

  • Gast: “Na? Was meinst du? Arbeit? Arbeitswohnzimmer?”
  • Rainer: “Warum nicht? Das ist bei mir auch. Mehr oder weniger.”
  • Gast: “Ich meine das noch nicht einmal böse. Warum erzählst du das dann? Dann lass doch einfach.”
  • Rainer: “Ich erzähle sage immer was ich will. Ich bin Youtuber. Und dafür das die Leute mich schauen, muss ich irgendwas liefern damit die Leute was schauen. Im Klartext. Das nennt man Propaganda. Bei mir ist eher eine Provierganda.”
  • Gast: “Ja und dann wunderst dich, dass … “
  • Rainer unterbricht: “Ich wundere mich über überhaupt nichts. Ich habe es nicht nötig mich über irgendwas zu wundern.”
  • Der Gast schüttelt den Kopf.
  • [..]
  • Rainer: “Das Lügen ist eine Sache. Mich aber als Lügner hinzustellen die andere.”
  • Gast: “Aber du hast ja gelogen!”
  • Rainer: “Zu sagen ich lüge ist eure Meinung. Mich aber als Lügenlord hinzustellen ist Rufmord.”
  • Gast: “Nein. Wenn du doch sagst du hast Geld bekommen, dann ist das doch eine Lüge, wenn du das nicht hast. Ja oder nein? Siehst du das anders?”
  • Rainer: “Mich als Lügner dazustellen weil ich eine Lüge erzählt habe, ist noch lange kein Lügenlord.”
  • Gast: “Ja. Doch!”
  • Rainer: “90 Prozent von dem Zeug was ihr erzählt sind Lügen. Ich habe es doch neulich erst im Livestream bewiesen. Ich habe noch einen anderen Gast. Vielleicht nervt mich der nicht so.” Darauf klickt Rainer den aktuellen Gast einfach weg.
  • “So. So ein Kindergarten.”
  • Nach insgesamt einer Stunde und 48 Minuten ist vorerst Feierabend. “Bin auf jeden Fall gespannt wie die Challenge abläuft.”

Die Finanzen:

[15:38] [YN] Stream beendet nach 1h 54min Bars: 12875 (davon 3678 Freespin) Einnahmen: $51,50 ($27,11/h) User geblockt: 0

Zusammenfassung abc def:

Kompletter Stream:

This entry was posted in #youtubegrind and tagged , , , , . Bookmark the permalink.